Natürlicher Allrounder

Thema Honig

Natürlicher Allrounder

von Heilnetz-Beitrag

Schaut man auf die Wettervorhersage, dann scheint sich der Sommer bereits zu verabschieden und der Herbst klopft an. Da steht demnächst die Erkältungssaison wieder ins Haus. Die wird dieses Jahr eine besondere Herausforderung – oder haben Sie schon mal einen Mund-Nasen-Schutz bei laufender Nase getragen..?

Also sollte man sich schonmal vorbereiten. Glücklicherweise gibt es außer pharmazeutischen Produkten auch bewährte natürliche Hilfen. Honig ist ja ein altes Hausmittel. Insbesondere bei Erkältungen haben das schon unsere Großmütter empfohlen. Und – wie so oft – sie hatten recht damit. Tatsächlich bestätigen nun auch wissenschaftliche Studien (ohne die glaubt man ja nichts mehr…) diese großmütterlichen Empfehlungen.

Gerade bei Erkältungen hilft – guter – Honig mehr als die üblichen Mittel aus der Apotheke.
https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/erkaeltung-honig-hilft-mehr-als-erkaeltungsmittel-a-d62bfeac-5bc2-418a-af85-5d7ec16b6aa5

Aber auch den Einsatz von Antibiotika kann Honig oft ersetzen. So ist Manuka-Honig inzwischen auch in der Medizin ein Mittel, um schlecht heilende Wunden zu behandeln. Aber auch bei Halsentzündungen etc. ist er oft wirksamer als konventionelle Antibiotika. https://ebm.bmj.com/content/early/2020/07/28/bmjebm-2020-111336.full

https://science.orf.at/stories/3201417/?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
Übersetzung der Zusammenfassung: Bei der Besserung der Symptome von Infektionen der oberen Atemwege war Honig der üblichen Behandlung überlegen. Er stellt eine weithin verfügbare und preiswerte Alternative zu Antibiotika dar. Honig könnte dazu beitragen, die Ausbreitung der antimikrobiellen Resistenz zu verlangsamen, doch sind weitere hochwertige, placebokontrollierte Studien erforderlich.

Ausnahme: Kinder unter einem Jahr sollte man keinen Honig geben.

Qualität muss sein

Wichtig ist, guten Honig zu verwenden. Aber was ist guter Honig? Die antibiotischen Wirkstoffe sind in ausreichender Menge nur in natürlich gewonnenem und wenig verarbeitetem Honig vorhanden. Industriehonige wie Langnese etc. sind vielfach gefiltert, damit sie nicht auskristallisieren – und damit sind aber auch die gesunden Wirkstoffe weg. https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Honig-Gute-Qualitaet-erkennen,honig172.html

Ein solcher Massenhonig ist nicht wertvoller als Zuckerwasser. Kaufen Sie Honig möglichst lokal – beim Imker oder im Bioladen. Deutsche Imker haben hohe Qualitätsstandards. Sie unterstützen damit auch den Erhalt der Bienen, die zur Bestäubung von Pflanzen unbedingt notwendig sind.

Legen Sie sich rechtzeitig einen Vorrat an – der nächste Erkältungswinter kommt bestimmt. Die gute Nachricht: Honig ist sehr lange haltbar, ohne an Qualität zu verlieren.

Ein Artikel von Rudolf Hege

Heilpraktiker

Praxis für natürliche Heilweisen

Zum Profil von Rudolf Hege
 

Hinweis der Heilnetz-Redaktion

Unter der Bezeichnung "Heilnetz-Beitrag" werden Audios, Videos und Wortbeiträge von Heilnetz-Anbieter*innen veröffentlicht. Sie bereichern die Redaktion auf natürlich-ganzheitliche Art und Weise. Diese folgen dem journalistischen Pressekodex, basieren jedoch unter Umständen auf persönlichen Haltungen und Einstellungen der Autor*innen, die nicht unbedingt mit denen der Heilnetz-Redaktion übereinstimmen - gerade das macht die Vielfalt und den Reichtum aus.

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Wissenswert"

Online-Vortrag: Bitte vormerken

Guter Schlaf braucht mehr als Ruhe


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Naturheilkunde

Kommentar zum Antiobiotikum-Artikel

Aus der Sicht einer Kräuterfachfrau

Kaffee und Grüner Tee als Medizin

Good News: Naturheilkunde und Medizin

Zurück

 
 

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.