Einladung an die Externsteine

Tag- und Nachtgleiche

Einladung an die Externsteine
© Annette Fredeking

von Conny Dollbaum-Paulsen

Liebe Weggefährtinnen und -gefährten, wir möchten euch zu einem Herbstritual einladen, das der Dankbarkeit und dem Gefühl des Beschenktseins vom Leben Raum und Ausdruck geben will!

Vielleicht denkt ihr: Wie kann das ein? Da tobt in der Ukraine ein Krieg, die Lebens- und Energiekosten steigen und versetzen viele in Angst und Schrecken vor der ungewissen Zukunft. Überall auf der Welt gibt es Katastrophen, selbst die Rhythmen der Erde scheinen ihre Harmonie zu verlieren, Corona ist auch noch da…..

Und doch, die Bäume schenken uns wie jedes Jahr ihre Früchte, das Wasser stillt unseren Durst, der Garten beschenkt uns mit Gemüse, Kräutern und Heilpflanzen, die Bäume lassen uns atmen und immer noch trägt uns die Erde und unsere Füße, unsere Körper finden Raum zum Gehen und Leben.

Das Leben feiern - auch und gerade jetzt

Wir möchten euch einladen zum Feiern mit dem Leben und der Besinnung auf die Geschenke des Lebens, zum Innehalten, zum in Kontakt gehen mit dem, was oft unsichtbar, unscheinbar erscheint, was uns jedoch leben lässt!

Die Weisheit der Urvölker ruft uns schon so lange. Vielleicht ist es jetzt mehr denn je wichtig, der Erde selbst zu lauschen, aufhören zu rennen, zu plappern, zu eilen, zu horten!

Dem eigenen Herzen gestatten sich zum Ausdruck zu bringen!

Dazu möchten wir euch umarmend einladen. Eure Lieder, Texte, Musik etc. sind wie immer willkommen.

Im Anschluss besuchen wir gemeinsam die 13 Kosmogramm-Steinwesen vor dem nahegelegenen Haus von Großmutter Sabine. Zum letzten Vollmond am 10. September konnten wir die Stelen mit ihren Botschaften der Erde/ Gaia übergeben.

Ritualbeginn ist am Samstag, 24. September 2022, um 13 Uhr auf unserem Ritualplatz in der Nähe der Birken mit den beiden Bänken unterhalb der Externsteine.

Wir freuen uns sehr!

Großmütterkreis der Externsteine - Hüterinnen des Friedensbündels

REGELN DER GUTEN ERNTE

Bitte um Erlaubnis bevor du nimmst, höre auf die Antwort!

Nimm nie das Erste. Nimm nie das Letzte.

Nimm` nur, was du brauchst.

Nimm` nur, was dir geschenkt wird.

Nimm` nie mehr als die Hälfte. Lasse etwas für die Anderen übrig.

Ernte so, dass du möglichst wenig Schaden anrichtest.

Nimm es respektvoll.

Verschwende nie, was du bekommen hast.

Teile.

Danke für das, was dir geschenkt wurde.

Hinterlasse ein Gegengeschenk, für das, was du bekommen hast.

Erhalte die, die dich erhalten und die Erde wird für immer bleiben.

Aus dem Buch „Geflochtenes Süßgras“ von Robin Wall Kimmerer

Haudenosaunee Thanksgiving Address

Mit dem Öffnen des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Daten an Youtube übertragen werden und akzeptieren die Datenschutzerklärung von YouTube/Google.

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Region OWL":
Infos & Inspirationen rum um Ganzheitliches

Offene Tür in Bielefeld

Mal gut, mehr schlecht

Einladung nach Isselhorst

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.