WochenTipp: Einen Blick unter den Teppich werfen

Schatten ans Licht

WochenTipp: Einen Blick unter den Teppich werfen

von Conny Dollbaum-Paulsen

Schattenarbeit - schon das Wort macht keine Freude, denn im Schatten fehlt das Licht und Arbeit verspricht Anstrengung.

Und trotzdem liegt darin ein Schatz, den zu heben sich lohnt. Schatten gehören ans Licht, damit sie nicht unbemerkt ganze Seelen-Keller mit ihren Aktivitäten dominieren.

Eine Möglichkeit, sich dem Keller vorsichtig zu nähern und nicht gleich in der Dunkelheit zu verschwinden, sieht so aus:

  • Nehmen Sie ein Blatt Papier oder Ihr Tagebuch zur Hand und lassen es über einen Tag griffbereit in Ihrer Nähe liegen
  • Notieren Sie ab sofort Eigenschaften, die Sie überhaupt gar nicht akzeptieren können - vor allem nicht bei anderen
  • Beispiele können sein: Rechthaberei, Arroganz, Feigheit, übertriebener Ehrgeiz, Rücksichtslosigkeit oder so harmloses wie Unpünktlichkeit oder Unachtsamkeit oder Unhöflichkeit
  • Wählen Sie eine Eigenschaft, die Sie nicht ganz so schlimm finden (aber immer noch schlimm genug, um sie abzulehnen) und machen sich auf die Suche, wo diese Eigenschaft in Ihrem eigenen Keller abgelegt sein könnte
  • Machen Sie sich mit ihr vertraut, akzeptieren Sie, dass Sie genau so manchmal handeln, weil...., na, eben weil Sie ein Mensch sind, wir alle Menschen sind, die ihr Bestes geben und nicht Jesus oder Buddha!
  • Das Wichtigste zum Schluss: Nehmen Sie wahr, dass Sie diese unangenehme Angewohnheit haben und versuchen Sie, diese Erkenntnis nicht zu bewerten
  • Geben Sie sich eine Chance, immer mal wieder weniger unhöflich, gierig, unpünktlich oder was auch immer zu sein....

 

Mehr Good News ►

Zurück