Hilfe für die Seele

Realistischer Lichtblick bei Krebs

Hilfe für die Seele

von Conny Dollbaum-Paulsen

Sinnkrise, Hoffnungslosigkeit, Schmerzen, Remission, Normalität, Chemo, Achtsamkeit, Leiden, Bangen, Freuen, Schimpfen, Kino, Krankenhaus, Weinen, Kichern, Schön sein, Nicht-Wissen, Expertisen, leben und sterben...alles ganz normales Menschsein? Ja und nein.

Mensch ist mehr als krebskrank

Im Buch der Psychoonkologin und Wissenschaftsautorin Dr. phil. Angela Grigelat fehlt kein Aspekt des Mensch-Seins – sie alle erhalten eine andere Kontur, mehr Schärfe und Gewicht, wenn plötzlich die Diagnose Krebs im Raum steht – und darum geht es in diesem Buch. Und darum, allen Beschwerden, Fragen und Lösungen, die in diesem Rahmen auftauchen, vorurteilslos Raum zu geben – den betroffenen Menschen (und ihren Angehörigen) zu gestatten, ihren persönlichen Weg damit zu gehen – ganz ohne ungebetenen Rat von anderen. Krebserkrankung ist nicht gleich Krebserkrankung weil Mensch nicht gleich Mensch ist und vielleicht ist es diese Perspektive, die das Buch zu einer wirklichen Kostbarkeit macht: die Autorin verallgemeinert nicht, sie hat keine Patentrezepte aber Fülle von Informationen aus Medizin und Onkologie, Betrachtungen aus der Philosophie und wunderbare Geschichten aus dem Leben Betroffener und Behandelnder. Wie die Einzelnen mit Diagnose, Therapie und einem Leben nach oder mit Krebs umgehen, ist vielfältig und bedarf deshalb großer Offenheit bei allen Beteiligten. Alle müssen schrittweise lernen, wie sie sich der existentiellen Herausforderung stellen, die Leben, vor allem aber das Sterben und den frühzeitigen Tod plötzlich auf eine Weise ranzoomt, die bis dahin ungekannt war. Das Buch mit schwerem Thema bekommt durch Lebenswitz und Alltagsklugheit aus dem Leben Betroffener eine Portion Leichtigkeit – es entsteht der Eindruck, ein Leben mit Krebs könnte auch ein ziemlich normales Leben sein – und genauso ist es auch.

Was gesund ist heilt keinen Krebs

Wesentlich für die Grundaussage des Buches ist folgende Unterscheidung: was gesund ist, heilt noch lange keine Krebs.  Sich gescheit zu ernähren, Sport zu treiben und Seelenhygiene zu betreiben ist ganz sicher gesund, kann sich unter Umständen auch lindernd auf depressive Verstimmungen auswirken und Leib und Seele zu kräftigen. Daraus abzuleiten, dies alles würde Krebs heilen oder hätte die Erkrankung verhindern können, ist ein fataler Irrtum. Auf Heilsversprechungen dieser Art ist die Autorin nicht gut zu sprechen – sie betont, wie wichtig es ist, Lifestyle-Medizin und Krebstherapie dringend zu trennen, auch wenn es natürlich im Rahmen einer Krebserkrankung Verschränkungen gibt.

Ganz besonders hilfreich sind jede Menge Links und Hinweise am Schluss des Buches, schon dafür würde es sich lohnen. Alle, die jemals an Krebs erkrankt sind, aktuell damit zu tun haben und in Zukunft selbst oder über Angehörige und Freund*innen betroffen sein könnten...also im Prinzip alle Erwachsenen, die daran interessiert sind, einen vielschichtigen Blick auf ein schwieriges Krankheitsbild zu werfen, sollten es sich sofort bestellen.

Kleine Wehmut...

Angela Grigelat steht mit beiden Beinen auf dem Boden der evidenzbasierten Medizin – Methoden, die in der Forschung nicht standhalten, sind für sie keine Option. Darin liegt große Klarheit. Der deutliche Seitenhieb auf Heilpraktiker am Schluss des Buches, denen sich Krebserkrankte besser nicht anvertrauen sollten, ist ziemlich überflüssig. Und zeigt, wie unwissend die wissenschaftlich orientierte Psychoonkologin Grigelat hier ist – sie weiß offenbar wenig darüber, wie kompetent viele Heilpraktiker*innen und Heilpraktiker*innen für Psychotherapie in der Psychoonkologie arbeiten.

Angela Grigelat
diagnose krebs
das überlebensbuch für die seele

Orientierung und Hilfe für Betroffene und Angehörige

Ariston-Verlag
€ 22,-

Die Autorin: Dr. Angela Grigelat

Dr. Angela Grigelat, 1962 geboren, studierte Psychologie und Gerontologie in den USA und Deutschland. Sie hat in der Medizinischen Psychologie geforscht und gelehrt, war als Psychologin viele Jahre an Krebskliniken tätig und publiziert als Wissenschaftsautorin zu Gesundheitsthemen. Sie ist als Psychotherapeutin und Psychoonkologin in eigener Praxis tätig, hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrer Familie bei München.

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Vorgestellt":
Infos & Inspirationen rum um Ganzheitliches

Musik-Tipp - Lichtspiel mit der Geige

Am 3. Oktober 2022 in Bad Meinberg

Sehnsucht nach tiefen Begegnungen


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Krebs

Tanztherapie nach Krebs

Betroffene Frauen & ihre Töchter

Tanztherapie für Frauen nach Krebs

AOK fördert Tagesseminare

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.