Wie die Seele den Körper heilt

Der Placebo-Effekt

Wie die Seele den Körper heilt

von Conny Dollbaum-Paulsen

Der Placebo-Effekt: Viel zitiert, vergleichsweise wenig erforscht, über ihn wird viel spekuliert, gemutmaßt und noch mehr gestritten. Die Frage, um was es sich denn dabei „wirklich“ handelt und warum es ihn eigentlich nach schulmedizinischer Lesart gar nicht geben soll, ist längst nicht wissenschaftlich geklärt. Manfred Poser geht den Forschungen wie den Deutungen zum Placebo-Effekt auf den Grund.

Das Besondere:

Der Journalist Poser hat quer durch die Jahrhunderte entstandene Fakten gesammelt, historische wie medizinische, naheliegende wie irrwitzige, naturwissenschaftliche wie feinstoffliche Zitate, einander widersprechende wie einander bestätigende – das Buch ist eine Fundgrube zum Thema Placebo-Forschung und Placebo-Geschichte. Dabei ist es ihm sehr gut gelungen, der Fülle von Material eine Struktur zu geben, die es ermöglicht, das Placebo im Rahmen der Medizingeschichte, der jeweiligen Kultur, des Verständnisses von Krankheit und Gesundheit und auch im Kontext von Wirtschaftlichkeit und Medizinsystem zu erfassen.
So erschließen sich manche Deutungen allein daraus, dass nicht sein kann was nicht sein darf – zum Beispiel die Tatsache, dass ein großer Teil schulmedizinisch-stofflicher Medikamente…ohne Placebowirkung gar nicht denkbar ist. Der Placebo-Effekt entpuppt sich im Buch als unberechenbar, sich den naturwissenschaftlichen Untersuchungen beinahe anarchistisch wiedersetzend – und dennoch allgegenwärtig. Und das arbeitet Manfred Poser auf informative wie interessante Weise gut heraus.

Empfehlenswert weil:

Der Autor sammelt und strukturiert, betrachtet die Placebo-Wirkung im Licht der Naturwissenschaft wie in dem der Geisteswissenschaft, stellt dem Körper und der chemisch-materiellen Wirkung eines Medikamentes die Seele und die damit verbundenen Selbstheilungskräfte an die Seite.

Das Buch ist nicht wertneutral – er schlägt sich eindeutig auf die Seite der ganzheitlichen Body-Mind-Medizin, die davon ausgeht, dass nichts und niemand jemals nur aus Materie besteht und deshalb jede therapeutische Intervention immer auch eine Placebo-Wirkung hat – nicht umsonst gibt es Studien, in denen die Probanden nach der Einnahme eines Placebos heftige Nebenwirkungen zeigten.

Empfehlenswert für:

Menschen, die sich darüber Gedanken machen, welche Kräfte am Werk sind, wenn wir erkranken oder gesunden. Das Buch ist für medizinische Laien wie für TherapeutInnen und BeraterInnen eine Fundgrube und in jedem Fall inspirierend, die eigenen Annahmen zum Thema Heilung kritisch zu prüfen.

Big Points:

Der Autor hat eine Fülle von Quellen gesichtet und sinnvoll strukturiert, kompliziertes Wissen zugänglich gemacht und interessante Fragestellungen eingebracht, die zum Nachdenken anregen. Einzig wünschenswert wäre gewesen, die Quellen noch aktueller zu wählen und ein ganz kleines bisschen gefälliger zu schreiben – manche Absätze lesen sich doch wie ein dpa-Artikel (dort war Poser länger tätig). Dennoch gibt es die volle Heilnetz-Punktzahl für diesen erhellenden Beitrag zum Placebo-Effekt.

Manfred Poser, Der Placebo-Effekt
Wie die Seele den Körper heilt
Crotona-Verlag 2015
www.crotona.de

 

Mehr Good News ►

Zurück