Buch zur Mind-Body-Medicine

Leitfaden für Therapeuten

Buch zur Mind-Body-Medicine

von Conny Dollbaum-Paulsen

Warum tun wir Dinge, die uns nicht gut tun? Sogar, wenn wir darum wissen und sogar immer noch, wenn wir dadurch schon erkrankt sind?
Pragmatische und gut erforschte Antworten auf diese und mehr Fragen finden interessierte Berater und Therapeuter im neuen Buch zu Body-Mind-Medizin.

Der Leitfaden von Anne Paul und Silke Lange ( (beide arbeiten seit Jahren an der Abteilung für Naturheilkunde und Integrative Medizin im Klinikum Essen-Mitte am Knappschaftskrankenhaus) ist ursprünglich und konkret auf die Begleitung von Menschen mit koronarer Herzerkrankung ausgelegt. Darüber hinaus ist das Buch aber ein hervorragendes Hilfsmittel für alle Therapeuten und Beraterinnen, die chronisch erkrankte Menschen begleiten.

Es geht um das schwierige und ungeliebte Thema "Lebensstilveränderungen" - ein fürchterliches Wort...
Und dennoch ist eine solche Alltagsveränderung ganz unabhängig von der Grunderkrankung wohl die einzige Möglichkeit, auch dauerhaft gesünder und kräftiger zu werden, .

Was nützen die besten osteopathischen Behandlungen des Rückens, wenn ich mich nicht bewege und meinen Dauer-Stress nicht loswerde?
Was nützen die wirksamsten Medikamente, wenn ich durch tägliches unbewusstes Tun alle Bemühungen zunichte mache?
Nichts - oder jedenfalls nur halb so viel, wie vielleicht möglich wäre.

Das Buch hilft BegleiterInnen chronisch erkrankter Menschen, mit schwierigen Alltags-Themen wie Ernährung, Bewegung und Stress  pragmatisch und ermutigend zu arbeiten, denn die oft frustrierende Erfahrung, dass Wissen allein nicht ausreichend ist für nachhaltige Lebensstilveränderungen, machen PatientInnen und Ärzte gleichermaßen das Lebens schwer.

Wissen in alltägliche Handlung zu verwandeln, benötigt neben einer klaren Absicht auch die Beachtung, manchmal sogar die unbedingte Wertschätzung, aller herumliegenden inneren Schweinehunde - das braucht Zeit, Verständnis und Vertrauen.

Im Buch finden sich theoretische Erläuterungen zum Forschungsstand aus Body-Mind-Medizin, Achtsamkeitsarbeit und Salutogenese, außerdem wird das gut evaluierte Modell der transtheoretischen Verhaltensänderung, ein 5-stufiges Modell, das eine langsame, individuelle und nachhaltige Lebensstilveränderung unterstützen kann, vorgestellt.
Alle dazu nötigen Arbeitsunterlagen wie Fragebögen, Auswertungen und diverse, den jeweiligen Prozessen angemessene Beratungsstrategien werden von den Autorinnen großzügig  und ohne Lizenzschutz vorgestellt und sind bei entsprechender Vorbildung unmittelbar nutzbar.

Das Buch ist ein MUSS für alle,

  • die chronisch erkrankte Menschen begleiten und behandeln
  • die eine ganzheitliche und nachhaltig ausgerichtete Begleitung für chronich erkrankte Menschen anbieten
  • die salutogenetisch arbeiten und
  • die daran interessiert sind, wie wir alle gesünder, klarer und besser leben können!

Zwei kleine Haken gibt es allerdings auch:

  • Der Titel "Lebensstilmedizin für die ärztliche Praxis" übersieht die Gruppe der salutogenetisch arbeitenden HeilpraktikerInnen, PsychotherapeutInnen und gut ausgebildeten Gesundheitscoaches
  • Der Ernährungshinweis, Omega-3-Fettsäuren über den Verzehr von Fisch zuzuführen, an erste Stelle zu setzen erscheint unnötig, da über Pflanzenöle die pflanzliche Variante, die Alpha-Linolensäure, zugeführt werden kann

Anne Paul und Silke Lange
Lebensstilmedizin in der ärztlichen Praxis
KVC-Verlag
€ 19,95

 

 

Mehr Good News ►

Zurück