Einfach mal nichts tun...

Lazy day(s)

Einfach mal nichts tun...
pixabay.com

von Conny Dollbaum-Paulsen

In Plum Village, dem Zen und Achtsamkeits-Zentrum im Süden Frankreichs, das von Master Thich Nhat Hanh initiert wurde, wird eine sehr besondere Form der Achtsamkeit geübt...: Das Nichtstun.

Kein Plan. Kein Muss. Kein Nichts. Keine Party. Keine Gäste. Kein Aufräumen. Keine Mails. Kein Facebook.

Eher Da-Sein als Tun.

Den Tag sein lassen, der eigenen Stille folgen, die entsteht, wenn sich die ungewohnte Lange-Weile weitet und nichts mehr ruft.

Einen Brief schreiben. Vielleicht. Etwas lesen.Eher nicht. Fernsehen. Auf keinen Fall. Schmetterlingen beim Fliegen lauschen: Unbedingt. Zehen beim sich Spreizen interessiert betrachten: Lohnenswert.

Wie das in Plum-Village formuliert wird, finden Sie unter https://plumvillage.org/retreats/visiting-us/lazy-day/

Ich fange schon mal an. Nach diesem Artikel. Lazy minutes..., sind besser als nichts.

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Praktisch gesund"

Kichererbsen-Curry mit Geschmack

Erstes Frühlingskraut


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Achtsamkeit

Routine oder Ritual? Der achtsame Gang zum Klo

Heilnetz-Thema im April: Rituale

Tiefenentspannung

Zur Ruhe kommen

Was hilft bei Tinnitus?

Studie zur Wirksamkeit von Achtsamkeit und Entspannung

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.