Klaus Stern stellt sich mit der Sternentrommel vor

Klaus Stern stellt sich mit der Sternentrommel vor

von Martina Porschen

Klaus Stern arbeitet nach schamanischer Manier, um u.a. Blockaden zu lösen und neue Perspektiven zu entwickeln. Seit über einem Jahr ist er bei Heilnetz-Eifel und heute nutzt er die Gelegenheit, sich und seine Sternentrommel vorzustellen.

 

 
 

Wann hast du dich für diesen spirituellen Weg entschieden oder das Interesse daran entdeckt?

Um 1996 herum, also mit 23 Jahren, habe ich begonnen mich mit der erlernten Religion und Alternativen auseinander zu setzen. So ab 1998 beschäftigte ich mich intensiv mit der  Spiritualität und ab 2009 war es dann gezielt der Schamanismus.

Was hat Dich am Schamanismus so begeistert?

Mit dem Schamanismus kam ich sehr gut an meine persönlichen Themen heran, so lag dieser Weg nahe.

Was genau finde ich bei dir?

Ein offenes Ohr, meine Lebenserfahrung auch aus schwierigen Situationen heraus und natürlich wertfreies Feedback. Anders ausgedrückt: neue oder andere Perspektiven zu bisherigen Betrachtungsweisen.

Hast du ein Konzept, nach dem Du arbeitest? Oder entwickelt sich das Ganze eher organisch-
zufällig?

Ich habe verschieden Mittel und Wege gelernt an deine Themen heranzugehen, zusammen mit meiner Erfahrung als Mensch, kann ich hier aus einem reichen Fundus schöpfen.

Was ist dein Herzensanliegen bei Deiner Arbeit?

Mit Unterstützung der schamanische Arbeit Hilfe zur Selbsthilfe vermitteln. Dabei helfen zu können, dass du dich wieder ganzer und heiler fühlst. Das, was ich dazu erfahren und erlebt habe, weiter zu geben.

Warum glaubst du, braucht die Welt Schamanismus?

Wir haben heute oft die Verbindung zu uns selbst, zu unseren Herzen und der uns umgebenden Natur verloren, hier bieten wir einen geschützten Raum um eben dies neu zu erfahren.

Nenne drei Gründe, die mich dazu bewegen, deine schamanische Arbeit zu nutzen:

  1. Beide Sternentrommler sind keinen leichten Weg gegangen aber dabei menschlich geblieben. Trotz widriger Umstände (zwischendurch) sind wir nicht zerbrochen, sondern eben durch den Schamanismus ganz geblieben. Aufgrund meiner Erfahrungen ist es mir möglich, eine andere, vielleicht auch neue Sichtweise anbieten, die helfen kann eine Situation leichter zu lösen.
  2. Zuhause haben wir einen kleinen gemütlichen Wohlfühlraum geschaffen, indem die Trommelabende, Workshops und Einzelbehandlungen stattfinden.
  3. Die Möglichkeiten für Dich sind vielfältig. Im Rahmen der Einzelsitzungen können wir so auf viele Hilfsmittel, u.a. der schamanischen Reise , dem Cord-Cutting (dem Auflösen von energischen, nicht mehr unterstützenden Verbindungen und Glaubenssätzen), der Seelenteilrückholung, Finden vom Krafttier, Chakrenharmonisierung oder auch dem Kartenlegen, zurückgreifen.
    Unsere Trommelreisen finden in kleinen Gruppen oder Einzelterminen statt. Im Anschluss daran, sind wir immer für dich zum Gespräch oder auch für Fragen die sich erst im Nachhinein ergeben, da.

 

Herzlichen Dank, lieber Klaus, für Deine Vorstellung und Deine Informationen zum Schamanismus. Viel Erfolg für Dich und Deine Sternentrommel.

 

Ein Artikel von Klaus Stern

schamanischer Berater, Schamane

Birgit und Klaus Stern Gbr

Lindenstraße 4
53937 Schleiden

www.die-sternentrommel.de

Zum Profil von Klaus Stern
 

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Vorgestellt Eifel"

systemische Aufstellerin und Coach aus Kall

Heilpraktikerin und Lifecoach aus Swisttal

Mit Quantenheilung Impulse geben


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Entspannung

Neuauflage: Simplify your life

Einfacher und glücklicher leben

Was hilft bei Tinnitus?

Studie zur Wirksamkeit von Achtsamkeit und Entspannung

Floating - Im Wasser entspannen

Floating Tank - Schwerelos im Wasser

Zurück

 
 

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.