Feier an den Externsteinen

Herbst-Tagundnachtgleiche

Feier an den Externsteinen

von Heilnetz-Beitrag

Wir, der Grossmütterkreis der Externsteine, freuen uns sehr darauf, euch alle wieder in einem wunderschönen Ritualkreis leibhaftig begrüßen zu können. Was für eine Zeit liegt hinter uns, in was für Zeiten leben wir, was mag die Zukunft bringen?

Der Herbst ist eine Zeit der Ernte und des Rückblicks. Was haben wir gesät, was ist daraus ins Wachstum gekommen und was ernten wir? Es ist eine Zeit zu schauen, was es noch braucht um gut in und über den Winter zu kommen.

Wir leben in sehr heraus fordernden Zeiten, immer wieder sind wir aufgerufen uns neu zu positionieren, unsere eigene Mitte zu finden und daraus zu handeln.

Die Erde spiegelt unseren Umgang mit ihr und ihren Geschöpfen und fordert uns immer dringlicher zur Transformation auf!
Wir Grossmütter beobachten die Spiegel der Natur und sehen große stürmische Wellen, die uns alle bedrohen, hervorgerufen durch menschliche Emotionen der Angst, der Wut, der Missgunst und Gier.

In vielen Kulturen wird das Element Wasser direkt mit dem menschlichen Emotionalkörper in Verbindung gebracht.

Die Wellen der Unruhe und Aggression in unserem Geist und in unseren Taten haben direkte Auswirkungen auf die Erde und das gesamte Leben.

Wer, wie wir mit Kindern, Tieren und Pflanzen in enger Verbindung lebt, weiß wovon wir sprechen.

So ist es aus diesen Gründen unser besonderes Anliegen in dieser Tagundnachtfeier loszulassen, die Harmonie und das Gleichgewicht zu ehren und das kostbare Geschenk des Lebens in Wort und Tanz zum Ausdruck zu bringen.

Die Natur zeigt uns in ihrem Spiel von Licht und Schatten, mit ihrem Tanz durch die Jahreszeiten, wie das geht!

Der Herbst ist wie jedes Jahr auch eine Zeit des Abschieds. Wie die Blätter von den Bäumen fallen zurück zur Erde, so müssen auch wir irgendwann Abschied nehmen und fallen zurück in den ewigen Schoss der Lebensquelle.

Wir nehmen in unserem Ritual Abschied von Tata Pedro, http://www.grossmuetterkreis-der-externsteine.de/tata%20pedro.htm, und von Grossmutter Aunka Rita Blumenstein aus dem Internationalen Rat der 13 Indigenen Großmütter.

Großmutter Rita war eine Yupik (bedeutet wahres Volk) aus Alaska. Sie bekam bereits im Alter von neun Jahren von ihrer Urgroßmutter 13 Steine und 13 Federn geschenkt für den Rat der 13 Großmütter, dem sie einmal angehören würde.

Sie vermittelte viel Lebendigkeit und Fröhlichkeit verbunden mit Tiefgang. Die weisen Alten hatten sie gelehrt, sowohl ihren Intellekt als auch ihre Emotionalität zu leben, weder das Denken noch das Fühlen zu unterbrechen.

So konnte sie weinen und lachen und blieb ihr Leben lang berührbar.

Von Großmutter Rita Pitka Blumenstein stammen  die Worte: „ Zu heilen bedeutet, wir selbst zu werden, das Licht in uns. Es bedeutet uns anzunehmen und das, was wir fühlen. Es ist (bedeutet) eine wahre Person zu sein.“

Bitte bringt zur Feier Folgendes mit (soweit vorhanden oder als möglicher Beitrag):

  • wasserfeste Kleidung
  • Blumen
  • Wildblumensamen siehe Anhang
  • eure Tanzstäbe (ca. 1,5 m lange Holzstäbe - schlicht oder geschmückt)
  • eure Lieder
  • Musikinstrumente
  • Texte zur Jahreszeit
  • und etwas, mit dem ihr in Frieden kommen möchtet.

Wir freuen uns auf euch und unsere gemeinsame Feier des Lebens!

Euer Großmütterkreis der Externsteine

Ein Artikel von Annette Frederking

Großmütterkreis der Externsteine

59558 Lippstadt

www.grossmuetterkreis-der-externsteine.de

Zum Profil von Großmütterkreis der Externsteine
 

Hinweis der Heilnetz-Redaktion

Unter der Bezeichnung "Heilnetz-Beitrag" werden Audios, Videos und Wortbeiträge von Heilnetz-Anbieter*innen veröffentlicht. Sie bereichern die Redaktion auf natürlich-ganzheitliche Art und Weise. Diese folgen dem journalistischen Pressekodex, basieren jedoch unter Umständen auf persönlichen Haltungen und Einstellungen der Autor*innen, die nicht unbedingt mit denen der Heilnetz-Redaktion übereinstimmen - gerade das macht die Vielfalt und den Reichtum aus.

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Region OWL"

Auf einer Reise zu dir selbst

...und helfende Hände

Neues und Erfreuliches


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Rituale

Routine oder Ritual? Der achtsame Gang zum Klo

Heilnetz-Thema im April: Rituale

Feuerlauf???

Altes Ritual in neuen Zeiten

Achtsam durch die Rauhnächte

Inspirierende Impulse zum Jahreswechsel

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.