Institute in OWL: Institut Lebensrad

GestaltInstitut Lebensrad: Ein Ort des Wachsens

von Conny Dollbaum-Paulsen

So ähnlich lautet eine Antwort von Thomas Schmidt, Leiter des GestaltInstituts Lebensrad auf die Frage, inwieweit sich die Themen der Ausbildungsteilnehmer in den letzten 20 Jahren verändert hat.
Er ist ein erfahrener Gestaltler, der den Basiswerten der humanistischen Psychologie, wie grundsätzlicher Wertschätzung und der Überzeugung, dass Menschen sich aus der ihnen innewohnenden Komptetenz heraus entwickeln, absolut verbunden ist.

Die Gestalt-Ausbildung, die das Institut seit vielen Jahren erfolgreich anbietet, erwächst aus klassischen Wurzeln - aber Thomas Schmidt hat in beinahe zwei Jahrzehnten viele andere Elemete der beraterischen und psychotherapeutischen Arbeit kennen gelernt. Dabei hat sich für ihn die Hypnoptherapie auf besondere Art und Weise in seine Arbeit integriert:

Thomas Schmidt: "Manche Prozesse werden dadurch alltagstauglicher - was in Beratung und Therapie ein nicht unwichtiger Aspekt ist. Es geht ja nicht nur darum großartige Befreiungs- und Einsichtserlebnisse zu haben, sondern die Erkenntnis muss umsetzbar, alltagstauglich, integrierbar sein. In diesem Kontext empfinde ich die Hypno-Therapie als große Bereicherung."

Das GestaltInstitut Lebensrad hat selbst gerade einen alltagstauglichen Schritt hinter sich:
Aus der langjährigen Kooperation mit Dietmar Paris und dessen TCM-Ausbildungsangebot, dem Institut Lebensrad, wurde das GestaltInstitut Lebensrad mit dem deutlichen Schwerpunkt auf psychotherapeutischer Aus- und Weiterbildung.

Sabine Lipan: "Wir haben uns aus rein praktischen Gründen getrennt: Dietmar Paris bietet seine Weiterbildungen jetzt in eigener Verwaltung in den gemeinsamen Räumen an."
Das Gestalt-Team mit Thomas Schmidt und Susanne Boegershausen, einigen Gast-DozentInnen sowie Sabine Lipan in der Verwaltung, hat den Institutsnamen dankenswerterweise übernehmen dürfen und lediglich das Wort "Gestalt"  vorangestellt.
Sabine Lipan: "Wir nutzen also die selben Räume, haben unsere Praxen hier, sind weiterhin gut miteinander befreundet... - und organisieren unsere jeweiligen Seminare getrennt."

Gruppenraum Lebensrad

Insgesamt findet Sabine Lipan, "...sind wir ein Institut der kurzen Wege mit "Viel-möglich-mach-Faktor":
Die Büros von Thomas Schmidt, Sabine Lipan und Susanne Boegershausen sowie das Büro des Institutes liegen praktischerweise Tür an Tür - auf diese Weise kann vieles direkt und informell besprochen werden, was von vielen Teilnehmern sehr geschätzt wird.
Kontakt, das Grundthema der Gestaltler, spielt im GestaltInstitut eine wesentliche Rolle: Im Kontakt zu sich selbst entstehen neue Kompetenzen, die nicht nur persönliches Wachstum ermöglichen, sondern die auch in beruflichen Kontexten hilfreich sind.
Sabine Lipan antwortet auf die Frage, mit welchem Bedürfnis Interessierte im GestaltInstitut landen:
" Viele Teilnehmer wollen ganz pragmatisch Dinge lernen, die sie auch in kleinen beruflichen Situationen direkt anwenden können - und darüber hinaus ist es den meisten ein Herzensanliegen, der eigenen Persönlichkeitsentwicklung Raum zu geben, insgesamt zu wachsen."

Dabei spielen nicht nur Inhalte sondern auch scheinbare Kleinigkeiten eine große Rolle:
Die  Atmosphäre der Räume (z.B. Holzböden), die Ausstattung insgesamt, der schlanke Verwaltungsapparat - Räume und Organisation sollen Ruhe und Klarheit vermitteln, damit möglichst wenig Reibungsverlust durch Äußerlichkeiten entsteht und Platz ist für persönliche und gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprozesse.
Zu diesen "Kleinigkeiten" gehört übrigens auch, dass die Ausbildung den Anforderungen der  DVG, der Deutschen Vereinigung für Gestalttherapie, entspricht - ein nicht unerheblicher Vorteil, wenn die Weiterbildung im Rahmen einer offiziell anerkannten beruflichen Qualifikation genutzt wird.
Thomas Schmidt ist anerkannter "Gestalttherapeut DVG“ und hat auch das  „Europäische Zertifikat für Psychotherapie“ - es spricht für seine angenehme und eher zurückhaltende Art, dass diese "Referenzen" im Gespräch kein Thema waren, sondern erst durch eine Recherche im Nachhinein auftauchten...

Das sehr angenehme und vor allem humorvolle Gespräch - wir haben viel gelacht - mit Thomas Schmidt und Sabine Lipan führte Conny Dollbaum

GestatInstitut Lebensrad
Institutsräume:
Ritterstr.19, 33602 Bielefeld
Büro:
Wilbrandstr. 71b
Telefon: 0521-93440853
E-Mail: lebensrad@aol.com
Web: www.institut-lebensrad.de

 

Mehr Good News ►

Zurück