Zu viel davon...macht dement

Fertigessen NEIN DANKE

Zu viel davon...macht dement

von Heilnetz-Beitrag

Geht man beim Einkaufen durch die Regale, dann gibt es für alles und jedes praktische fertige Nahrungsmittel. Nur noch auspacken und warm machen – und schon steht ein Essen auf dem Tisch. Und für die Kinder und zwischendurch gibt es „gesunde Müsliriegel“. Und die vielen feinen Getränke ala Hugo & Co…

Nur, leider hat die Bequemlichkeit auch eine Kehrseite: Die industrielle Herstellung dieser „Convenience-Foods“ (frei übersetzt: Bequemlichkeitsessen) erfordert es, viele Zusatzstoffe und Verarbeitungsschritte einzubauen. Anders wären die Produkte weder herzustellen, noch wohlschmeckend oder haltbar.

Und das hat leider viele ungünstige Effekte, über die schon viel geschrieben wurde. Neu ist, dass so genannte hochverarbeitete Nahrungsmittel offensichtlich auch Demenz fördern.
https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/ernaehrung-hochverarbeitete-lebensmittel-mit-demenz-risiko-verbunden-20220731563901/

So führte in der Studie die Verwendung von hochverarbeiteten Nahrungsmitteln zu einem Anstieg des Demenzrisikos um ca. 50% (150 Personen), im Vergleich zur Kontrollgruppe, die nur wenig dieser Fertigprodukte verwendete (105 Personen). Der Anstieg des Verbrauchs solcher Nahrungsmittel um 10% führte zu einem Anstieg des Demenzrisikos um 25%.

Umgekehrt sank das Demenzrisiko, je weniger Fertigprodukte man zu sich nahm.

Die Botschaft ist also ganz einfach: So wenig wie möglich Fertigprodukte (auch kein Knabberzeugs…) zu sich nehmen. Und selbst kochen oder zubereiten.

Guten Appetit!

Ein Artikel von Rudolf Hege

Heilpraktiker

Praxis für natürliche Heilweisen

Im Grün 28
76534 Baden-Baden

www.heilpraxis-hege.de

Zum Profil von Rudolf Hege
 

Hinweis der Heilnetz-Redaktion

Unter der Bezeichnung "Heilnetz-Beitrag" werden Audios, Videos und Wortbeiträge von Heilnetz-Anbieter*innen veröffentlicht. Sie bereichern die Redaktion auf natürlich-ganzheitliche Art und Weise. Diese folgen dem journalistischen Pressekodex, basieren jedoch unter Umständen auf persönlichen Haltungen und Einstellungen der Autor*innen, die nicht unbedingt mit denen der Heilnetz-Redaktion übereinstimmen - gerade das macht die Vielfalt und den Reichtum aus.

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Klartext!":
Infos & Inspirationen rum um Ganzheitliches

Eine Umfrage spricht Bände

Lektüre mit Nebenwirkungen

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.