Ein praktisches Handbuch

Depression und Burnout loswerden

Ein praktisches Handbuch
© Ariston Verlag

von Conny Dollbaum-Paulsen

Depression und Burnout loswerden – wenn das mal so einfach wäre, mögen sich viele beim Lesen des vollmundigen Titels fragen. Der Wissenschaftsjournalist und als Heilpraktiker (Psychotherapie) Klaus Bernhardt weiß aber, wovon er spricht und worüber er schreibt, so dass dieses Buch ein echter Lichtblick auf dem riesigen Markt der psychologischen Ratgeber ist.

Depression = Burnout = falsche Diagnose?

Warum es wichtig ist, Depression und Burnout nicht in einen Topf zu werfen?  Weil sich die möglichen Ursachen einer echten Depression und einer Depression auf dem Boden eines Burnout und damit die wirklich hilfreichen Therapien voneinander unterscheiden.

Bernhardt erklärt die Unterschiede ausführlich und auch für Laien verständlich, außerdem wird schnell klar, warum beides häufig in einen Topf geworfen wird.

Überhaupt ist der Autor in wissenschaftlichen Studien ebenso zu Hause wie in ganzheitlichen Coaching- und Therapieansätzen – das macht aus dem Buch ein ebenso fundiertes wie pragmatisches Arbeitsbuch. Die häufigsten Ursachen von Depression und Burnout werden in jeweils einem großen Kapitel beschrieben – dabei wird Erstaunliches zu Tage gebracht. Zum Beispiel die Depressions-fördernde Nebenwirkung vieler Medikamente oder auch die enorme Bedeutung von Bewegung, Schlaf und Ernährung. Manche Inhalte sind neu, andere lange bekannt, Klaus Bernhardt hat die Faktenfülle hervorragend strukturiert und auch medizinischen Laien zugänglich gemacht.

Ein sehr aufschlussreicher Kurzfilm vom Autor zum Thema Depression und Medikamente:
https://www.youtube.com/watch?v=YZn47QEMY08

Diagnose klar – und dann?

Betroffene werden nach dem Lesen der ersten Kapitel eine Idee haben, wo die Ursachen ihrer depressiven Situation liegen, psychotherapeutisch Kundige werden zum Thema Depression einiges an Inspiration mitgenommen haben. Die weiteren Kapitel beschäftigen sich mit den Möglichkeiten, der Depression und dem Burnout aktuell und präventiv ein Schnippchen zu schlagen. Der Autor stellt Techniken aus Therapie und Coaching vor, die hilfreich sein können – auch wenn deutlich wird: Eine Depression ist nicht mit einem Handbuch zu behandeln (wobei: Wer will das schon wissen…?), es ist gut, sich begleiten zu lassen, damit aus gewonnenen Erkenntnissen Handlungen werden können.

Alle Anregungen und Inspirationen zielen freundlich aber bestimmt darauf ab, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen und sich auf die Socken zu machen, nach Ursachen und Lösungen für schwierige Phasen, welchen Namen die Wissenschaft ihnen auch immer geben mag, zu suchen.

Depression und Burnout loswerden ist ein sehr gelungenes Ermutigungsbuch für von Depression, Erschöpfung und dergleichen Ungemach Betroffene und eine Inspiration für Therapeut*innen, vor allem Heilpraktiker  und Coaches. Die Rezensentin kennt jedenfalls einige Menschen aus beiden "Abteilungen", denen das Buch mit ziemlicher Sicherheit eine Hilfe sein wird.

Klaus Bernhardt
Depression und Burnout loswerden
Wie seelische Tiefs wirklich entstehen und was Sie dagegen tun können
Ariston Verlag bei Random-House
€ 18,-

Zu bestellen beim Verlag selbst, in der Buchhandlung nebenan oder bei buch7, dem Buchversand mit der sozialen Seite

Autor Klaus Bernhardt

Klaus Bernhardt arbeitete viele Jahre als Wissenschafts- und Medizinjournalist, bevor er Heilpraktiker für Psychotherapie wurde. Er leitet in Berlin eine Praxis für Psychotherapie und hat sich auf die Behandlung von Angsterkrankungen spezialisiert. Er ist Mitglied der Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement (AFNB) und der Initiative Neues Lernen eV. (INL).

 

Mehr Good News ►

Zurück