WochenTipp: Entstressen

Bewusstes Atmen zwischendurch

Voll im Stress? Dann das Atmen nicht vergessen!
Wir können uns mit einer bewussteren Atmung selbst helfen, um auch zwischendurch etwas zur Ruhe zu kommen.
Wie das geht?

Nehmen Sie zunächst innerlich und/oder äußerlich Abstand zum Alltag, indem Sie sich etwas Raum geben.

Und dann:

  • Konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung und nehmen diese einfach wahr
  • Atmen Sie nun durch die Nase tief in den Bauch
  • Beobachten Sie, wie sich Bauch wölbt ( oder auch nicht)
  • Halten Sie kurz inne
  • Dann durch den Mund gründlich ausatmen (z.B. dabei ein „pffff“ von sich geben)
  • Beobachten Sie, wie sich der Bauch wieder senkt
  • Das Ganze 2-3 Mal wiederholen

Diese Übung kann helfen, ein Ruhegefühl zu entwickeln und Ihren Parasympathikus anzuregen, auch in Stresssituationen entspannter zu reagieren.

 *http://de.wikipedia.org/wiki/Parasympathikus

Barbara Hoffmann, Systemischer Coach

www.hoffmann-coaching.de

Weitere interessante Artikel in dieser Rubrik

Die grüne Neune

Wildkräutersuppe

Innere Ruhe finden

Klangmeditation

Für Unternehmende

Zutrauen & Ermutigung

 

Mehr Good News ►

Zurück

 
 

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.