Wie wir menschlich leben wollen

Aufruf zu beseeltem Leben

Wie wir menschlich leben wollen

von Conny Dollbaum-Paulsen

Wie wollen wir leben? Wie wollen wir persönlich leben? Wie wollen wir zusammenleben? Wie wollen wir gebären oder geboren werden? Wie wollen wir die Entwicklung unserer Kinder fördern? Wie wollen wir uns begegnen und austauschen?
Wie wollen wir lernen und uns weiterentwickeln? Wie wollen wir sterben?

Das Herz des Lebendig-Seins

Diese Fragen treffen mitten ins Herz, oder? Gestellt werden Sie von Dr. Joachim Galuska - er ist Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und den meisten wohl bekannt über sein engagiertes Wirken in der Unternehmensführung der Heiligenfeld GmbH.

Ob er zu Beseelter Psychotherapie und Spiritualität, Bewusstseinswissenschaften, psychosomatischer Versorgung, heilsamer Führung in Unternehmen oder zu der Frage, wie wir gemeinsam und „beseelt“ das Geschenk des Menschseins leben und gestalten wollen – Joachim Galuska initiiert immer wieder neu engagierte Bewegungen zum Thema seelisch-geistig-spiritueller Gesundheit auf verschiedenen Ebenen: in Klinken und Praxen, in Schulen und Unternehmen, im alltäglichen Leben. Das aktuelle Projekt heißt „Aufruf zu beseeltem Leben“:

Dazu ein Zitat:
Die gegenwärtige Zeit hat uns erneut die Vernachlässigung des Geistig-seelischen und des Zwischenmenschlich-sozialen vor Augen geführt. Die meisten Bevölkerungsgruppen sind durch Infektionsgefahr begründete Ängste und durch langdauernden Stress, angesichts von Vorschriften und Einschränkungen, psychisch massiv belastet.

Die überragende Bedeutung der menschlichen Seele in dieser Zeit erfordert eine erneute Aufmerksamkeit. Um die Bedeutung des Erlebens, des Spürens, des Fühlens unserer Innenwelt und auch seiner Tiefe zu betonen, erscheint das Wort „Seele“ als das beste und geeignetste, denn es besitzt eine lange abendländische Tradition, sowohl in unseren Religionen als auch in unseren Philosophien, in unserer Kunst und in unserer Dichtung.

Gemeinsam beseelt wirksam sein

Der von ihm und seiner Frau Uta Galuska, https://www.uta-galuska.de/kontakt-2/, initiierte „Aufruf zum beseelten Leben“ sollte in jden Winkel der Republik dringen, in Politik und Gesundheitswesen gehört und beseelt gefühlt werden und überall dort einen heilsamen Samen setzen, wo wir (als) Menschen lebendig SIND. Wir könnten gemeinsam wach werden, uns gemeinsam mit existentiellen Frage beschäftigen und gemeinsam Antworten finden: Wie wollen wir leben? Was ist uns wichtig? Wie gestalten wir unsere Welt?

Der Aufruf zu beseeltem Handeln ist ein in der Tiefe positiver, beseelter Impuls. Dazu ein Zitat:
Unser Aufruf ist keine Anklage, sondern ein Ausdruck unserer tiefen Erschütterung über die globalen gesellschaftlichen Entwicklungen und der Hoffnung, dass die Würdigung unserer Seele beitragen kann zu einem menschlicheren und lebendigeren Leben.

Sie wollen unterschreiben?
Dann geht es hier zur Homepage von https://www.aufruf-zum-beseelten-leben.de/

Dort können auch Flyer bestellt werden, denn nur wenn wir unsere Nöte, Fragen und Hoffnungen teilen, können wir gemeinsam gehen.

Weitere interessante Artikel in der Rubrik "Gemeinsam heilsam":
Infos & Inspirationen rum um Ganzheitliches

Dalai Lama als Schirmherr

Tagebuch einer Corona-Erkrankung

Neue Praxen, gute Ideen


Das könnte Sie auch interessieren Tag: #Kommunikation

Bindungen l(i)eben

Gedanken zu liebevollen Bindungen

BuchTipp: TIME TO THINK

Zehn einfache Regeln für eigenständiges Denken und gelungene Kommunikation

Das GFK-Online-Festival

Challenge-Start: 21 Tage Verbundenheit

Zurück

 
 
Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.