Walking in your shoes ®

WIYS ist die Schwester des systemischen Familienstellens. Praktisch fußt die Methode auf der indigenen Aussage: „Du kannst niemals einen anderen Menschen verstehen, wenn du nicht mindestens eine Meile in seinen Mokassins du gelaufen bist.“ Als phänomenologisches Instrument kann der Ratsuchende sein Anliegen nutzen um sich selbst, sein Leben, seinen Beruf, der Bezug zu anderen Personen (auch Team), Tieren, Ereignissen und Dingen zu verstehen bzw. um Blockaden zu erkennen. Im Gehen der Rolle / des Themas durch einen Walker offenbart sich das, was dahinter steckt. Es ist ein wirkungsvolles intuitives Instrument für Selbsterkenntnis und –Entwicklung jenseits der reinen Verstandesebene.