Ganzheitliches Magazin · Gesundheit

Trevor Hancocks Gesundheitsmandala

Senioren und Corona

von Heilnetz-Beitrag

Thema dieses Artikels sind Senioren in Zeiten der Corona-Quarantäne in Bezug auf das Gesundheitsmandala nach Trevor Hancock. Als Senioren werden alle Menschen bezeichnet, die ein gewisses Alter überschritten haben. Hierunter fallen Pensionäre, Ruheständler aber auch noch ein Teil der arbeitenden Bevölkerung, schließlich gilt man ab dem 60. Lebensjahr als Senior. (Vgl. Schleswiger Nachrichten 12.06.18) Weiterlesen …

Nachher ist vorher

Krisenkompetenz

von Heilnetz-Beitrag

In dem Interview „Nach dem Virus ist vor dem Virus“ spricht Dr. Stefan Schmidt-Troschke, geschäftsführender Vorstand des Bürger- und Patientenverbandes GESUNDHEIT AKTIV, mit der Journalistin und Moderatorin Angela Elis darüber, was die Corona-Pandemie für uns persönlich, für die Gesellschaft und für unser Gesundheitswesen bedeutet. Weiterlesen …

Die heilende Kraft des Vergebens

Heilung finden, Frieden schaffen

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

Vergeben ist gar nicht so einfach. Nicht nur der Akt des Vergebens selbst kann uns schwerfallen. Auch die Voraussetzungen für eine Versöhnung und ihre Wirkungen können problematisch sein - vor allem, wenn wir es nicht aus reiner Liebe oder Großmut tun. Doch wenn wir nicht vergeben, werden wir handlungsunfähig, leiden oftmals körperlich und emotional, fügen unserem Herzen noch mehr Schmerz zu als es ohnehin schon erlitten hat. Weiterlesen …

Plastik und wie wir es vermeiden können

Mikroplastik – Gefahr für Mensch und Umwelt

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

Millionen Menschen weltweit haben sich der Klimabewegung angeschlossen, zeigen sich betroffen, protestieren und bemühen sich, nicht nur lauthals Politik und Wirtschaft anzuklagen, sondern auch selbst etwas zu verändern. Es gibt jede Menge zu tun beziehungsweise zu unterlassen, neu zu lernen und zu verstehen. Klimaschutz erwächst aus unzähligen alltäglichen Entscheidungen. Weiterlesen …

Die Gesundheitslehre Pfarrer Sebastian Kneipps

Wasser als Therapie: Das Kneippen

von Heilnetz-Beitrag

“ Wie der Mensch durch seine Lebensweise Störungen seiner Gesundheit erleidet, so kann er auch   nur durch eine Änderung seiner Lebensweise richtig gesunden.”  (Kneipp)                                                                          

Pfarrer Sebastian Kneipp ( 1821- 1897),  Priester und hervorragender Naturheiler, entwickelte ein für Jedermann nachvollziehbares und einfach zu handhabendes Naturheilverfahren. Kneipp ging es immer um die Gesundheit des Menschen in seiner Einheit von Körper, Geist und Seele.

Besonders zur Vorbeugung von Krankheiten, bei Befindlichkeitsstörungen und der Stärkung des Immunsystems sind die Ratschläge von Kneipp aktueller denn je. Weiterlesen …

Filme zum Thema "Wasser"

Wasser - Filmtipps für regenarme Tage

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

Ein regelrechtes Stöhnen geht durch die Luft. Alles sehnt sich nach Regen, nach kühlen, nährenden Wassertropfen. Vögel halten nach Wasserstellen Ausschau, Blätter zittern in der Mittagshitze und auch wir suchen die Nähe des Wassers, sehnen uns nach Abkühlung im See, Freibad oder unter der Dusche. Weiterlesen …

Onlinebefragung zur Sommerzeit - EU-Bürger*innen stimmen ab

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

Alles eine Frage der Zeit? Wenn es sich um die Sommerzeit dreht, um Schlafstörungen oder Appetitlosigkeit, lautet die Antwort bei der Mehrzahl der Deutschen eindeutig ja. Jetzt haben endlich alle Sommerzeit-Müden die Möglichkeit, der EU-Kommission ihre Meinung zur Zeitumstellung zu blasen. Weiterlesen …

Tun statt denken?

Keine Diskussion

von Conny Dollbaum-Paulsen

Würden wir alle Ideen, die im Laufe nur eines Tages durch unseren Kopf schwirren, umsetzen, hätten wir wohl beinahe ein ganzes Leben damit zu tun. Allein die Gesundheitsgedanken würde schon reichen, einen Monat zu füllen, oder? Man müsste mal gesünder essen, man müsste mal früher ins Bett gehen, ein bisschen Bewegung wäre gut, Yoga wollte ich immer schon mal machen, heute könnte ich mal weniger Eis essen... Weiterlesen …

Thema: Krankheit und Gesundheit

Eine Frage der Perspektive?!

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

Berührt von dem Artikel meiner wunderbaren Kollegin, muss ich an meine Mutter denken. Auch sie leidet an Vergesslichkeit. Eine gestellte Frage und die Antwort ist schon wieder vergessen, sodass dieselbe Frage gleich noch mal gestellt wird. Weise ich sie drauf hin, winkt sie ab, um mir etwas irritiert zu gestehen, dass sie selbst schon bemerkt habe, dass sie in letzter Zeit vieles vergesse. Aber, betont sie mit Nachdruck, ich solle bloß nicht denken, dass sie krank sei. Das würde sich schon wieder geben. Es gehe ihr gut. Weiterlesen …

Ältere Beiträge

Krank oder gesund? Das ist hier die Frage!

: Wir alle möchten in erster Linie gesund sein. „Gesundheit ist das höchste Gut“, so sagt es der Volksmund und wenn wir sie verlieren, treten meistens alle anderen Werte hinter diesen Verlust zurück. Die WHO (Welt-Gesundheits-Organisation) verfasste 1948 zur Gesundheit eine bis in die heutige Zeit allgemeingültige Definition. Sie legte fest: „Gesundheit ist der Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.“ Dieser These entsprechend können wir also davon ausgehen, dass Gesundheit davon abhängt, dass wir im Gleichgewicht mit uns selbst, unserem Umfeld und all den uns umgebenden Bedingungen sind. Doch wie real ist der Zustand der Gesundheit, wenn wir unseren Blick einmal weiter schweifen lassen?  

Broschüre zu Schilddrüsenerkrankungen

: Neun von zehn Schilddrüsenpatient_innen sind weiblich. Frauen haben zehnmal häufiger eine Autoimmunerkrankung, sei es die Hashimoto Thyreoiditis oder der Morbus Basedow. Sie werden viermal häufiger als Männer an der Schilddrüse operiert und erkranken auch viermal häufiger an Schilddrüsenkrebs. Demzufolge sind Frauen bei unzureichender Diagnostik und Behandlung besonders betroffen. Sie müssen oft jahrelang mit Symptomen leben, ehe die Störungen als Ursache erkannt werden.

Kalte Dusche macht nicht gesund?

: Nach der wohlig-warmen Dusche alles mit einem kalten Guss zunichte zu machen, ist angeblich gesund. Und härtet ab. Und was abhärtet, ist sowieso gesund. Sagte meine Mutter jedenfalls immer. Sie hat sich getäuscht, denn diese Volkswahrheit hat laut einer Studie ausgedient.

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.