Ganzheitliches Magazin · Achtsamkeit

Neu im Heilnetz-Lexikon

intendons®

von Conny Dollbaum-Paulsen

Wer hätte jemals schon die Begriffe Schwimmen von innen, Faszien-Coaching oder yintendons gehört und damit eine ganzheitliche Methode der achtsamen Körperarbeit verbunden? Und wer hätte von einer Methode gelesen, die mit Impulsen aus Qi Gong, Feldenkrais, Faszienarbeit arbeitet und bei der Selbstwirksamkeit eine maßgebliche Rolle spielt? Weiterlesen …

Selbstmitgefühl kultivieren

Wege aus der Einsamkeit

von Conny Dollbaum-Paulsen

Mit Selbstmitgefühl zu mehr Verbundenheit finden – der Untertitel des sehr empfehlenswerten Buches scheint doch ein echtes Paradox zu sein…Wie kann es sein, dass die liebevolle Hinwendung zu mir selbst mich ganz und gar nicht isoliert allem, was mich so umgibt an Mensch und Welt, sondern, ganz im Gegenteil, die Erfahrung echter Verbundenheit gar erst ermöglicht? Weiterlesen …

Training für Menschen in Heil- und Pflegeberufen

Menla-Training

von Conny Dollbaum-Paulsen

Menschen, die hauptberuflich hilfreich für andere Menschen sind, wie TherapeutInnen, BeraterInnnen, Coaches oder auch LehrerInnen, neigen aus verschiedenen Gründen häufig dazu, sich zu überfordern. Das extra für diese Berufsgruppe entwickelte Menla-Training kann helfen, mit diesen berufsspezifischen Fallstricken so bewusst und freundlich wie möglich umzugehen. Weiterlesen …

Studie: Achtsamkeit & Hypnotherapie

Achtsame Hypnotherapie

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

Laut einer aktuellen Studie der Baylor University Texas ergänzen sich Hypnotherapie und Achtsamkeit auf optimale Weise und zeigen in ihrer Kombination größere Wirksamkeit gegen Stress, als wenn die Methoden separat voneinander angewendet werden. Insbesondere stark unter Stress stehende Menschen könnten von dieser Synthese profitieren. Weiterlesen …

Schreiben als intimer Prozess der Selbstentfaltung

Achtsames Schreiben

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

Während ich diesen Artikel schreibe, versuche ich, ganz präsent zu sein. Ich spüre meinen Atem, die Atembewegungen in meinem Körper, sanfte Wellen, denen ich mich hingebe, um mit dem Bewusstseinsstrom fließen zu können und über das zu schreiben, was mir am Herzen liegt: Achtsames Schreiben. Schreiben als Meditation. Weiterlesen …

Was dein Verstand dir sagen will

Monkey Mind

von Conny Dollbaum-Paulsen

Die Verantwortung für dein Glück übernehmen – so heißt das erste Kapitel in Ralph de la Rosas Buch Monkeymind und damit ist der Tenor klar: Glück fällt nicht vom Himmel, Glück ist machbar – selbst wenn Trauma, Depression und Sucht die aktiven Gegenspieler sind. Dabei ist das Buch Monkeymind keineswegs ein Das-Glück-liegt-auf-der-Straße-Buch aus dem Bereich esoterischer Heilsversprechen.  Weiterlesen …

Achtsamkeit und Meditation

Peter Riedl: E-Books & Online-Kurs

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

Anlässlich der Corona Krise verschenkt der Arzt und Autor Peter Riedl gleich drei seiner Bücher. Außerdem lädt uns der erfahrene Meditationslehrer zu einem kostenfreien Online-Kurs ein mit hilfreichen Anleitungen und Übungen, die leicht in den Alltag integriert werden können, um Körper und Geist zu beruhigen. Weiterlesen …

1. Hilfe bei Angst

Im Körper sein

von Heilnetz-Beitrag

Den Körper achtsam wahrzunehmen, ist eine vergleichsweise einfache Art, der Angst (oder anderen schwierigen Gedanken) den Raum zu entziehen.

Tatsächlich geht immer nur eins von Beidem: Entweder folge ich der Angst ODER nehme meinen Körper achtsam wahr. Gerade in einer konkreten Angstsituation, wenn sich die Gedanken beginnen hochzuschaukeln, kann diese Achtsamkeitsübung hilfreich eingesetzt werden.

Heike Wilken zeigt in diesem Video eine einfache Körperwahrnehmungsübung - daran teilzunehmen heißt, sich eine Viertelstunde Zeit an einem ruhigen Platz zu nehmen. Weiterlesen …

Zur Ruhe kommen

Tiefenentspannung

von Heilnetz-Beitrag

Martina Seifert ist Yogalehrerin und schon lange "in Sachen Achtsamkeit" unterwegs. Um ihre Übung zur Tiefenentspannung zu genießen, brauchen sie nur wenig, nämlich 15 Minuten ungestörte Zeit.

Wirklich zur Ruhe kommen zu können, gerade wenn es innen wie außen wild zugeht, ist eine Fähigkeit, die zu erlernen lohnt - Anleitungen wie diese helfen da professionell. Weiterlesen …

Entspannter Sex

Das Einfach Liebe Prinzip

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

In Zeiten von Achtsamkeit und Sehnsucht nach Entspannung kommt das neue Buch von Ela und Volker Buchwald gerade recht. "Das Einfach Liebe Prinzip: Der Sex-Ratgeber für entspannte Paare und solche, die es werden wollen" stellt 7 Basics und 15 Love Hacks für bewussten und entspannten Sex vor, die uns eine neue Sichtweise auf unser Sex-und Liebesleben schenken und zu ungekannten Höhepunkten führen. Weiterlesen …

Ältere Beiträge

Der lautlose Tanz des Lebens

: Es ist die friedliche Zeit zwischen den Jahren. Ich genieße die Ruhe des Abends. Der wärmende Tee, das kuschelige Sofa, all das lädt zum Filmabend ein. Ganz oben auf meiner Wunschliste steht der Dokumentarfilm "Der lautlose Tanz des Lebens", ein Porträt der buddhistischen Lehrerin Ruth Denison und des Dhamma Dena Desert Vipassana Centers in der kalifornischen Mojave-Wüste.

Dankbarer Lebenslauf

: Es hat sich rumgesprochen, dass Dankbarkeit nicht nur angenehme Gefühle macht, sondern sogar hilft, gesünder zu sein. Es gibt viele Möglichkeiten, sich daran zu erinnern, Dankbarkeit auszudrücken – die bekanntesten sind ein Dankbarkeitstagebuch oder auch der dankbare Tagesabschluss – in beiden Fällen richtet sich der Blick auf vor allem unverhoffte oder auch unspektakuläre Geschenke des Tages, für die in der Rückschau Dankbarkeit empfunden werden kann.

Menla-Training

: Menla ist ein tibetisches Wort, dessen wortwörtliche Bedeutung Lehrer des Heilens, auch Gesundheit, Heilen und Heilen zu lehren ist.Das Training selbst ist eine praxisorientierte Weiterbildung, die ihre Wurzeln und das daraus entwickelte Verständnis von Krankheit und Gesundheit in Indien und Tibet hat.

Hormonelle Yoga-Therapie

: Schlaflosigkeit, Hitzewallungen und andere Beschwerden belasten viele Frauen, die meine Yoga-Kurse besuchen. Grund genug, mich mit der Praxis der hormonellen Yoga-Therapie näher zu beschäftigen, um diese in meinen Unterricht einfließen zu lassen.

Waldbaden

: Früher ging es jedes Wochenende in den Wald. Schon damals hieß es: "Frische Luft tut gut!" Das Waldbaden scheint ein neuer Anlauf zu Altvertrautem zu sein: dem Lustwandeln in der Natur - ohne lange Jogging-Strecken schwitzend durchhecheln zu müssen. Wir dürfen uns endlich wieder völlig absichtslos der Natur hingeben.

Yin Yoga - ruhiges, passives Yoga

: Als ich vor Jahren das erste Mal an einer Yin Yoga-Stunde teilnahm, verliebte ich mich sofort in diesen sehr meditativen Yoga-Stil.

Helga Simon-Wagenbach: Atmen

: Bei meinen Recherchen zum Thema Yoga und Buddhismus bin ich auf das soeben veröffentlichte Buch der Yoga- und Zen-Lehrerin Helga Simon-Wagenbach gestoßen: "Atmen. Die Weisheit der spürenden Achtsamkeit im Jetzt". Ein wahres Fundstück, das ich kurz vorstellen möchte.

Shibashi

: Martina Seifert, Heilnetz Redakteurin und Yogalehrerin, stellt im Heilnetz-Lexikon Shibashi vor, das Qigong der 18 Bewegungen, auch Taiji Qigong genannt.

Meditation - Neue Therapie bei Glaukom

: In Indien stellen Yoga und Meditation seit Jahrtausenden zentrale Schlüsselelemente für eine ganzheitliche Gesundheit dar. Hierzulande spielen diese kaum eine Rolle in der medizinischen Praxis. Meist gelten sie lediglich als wenig bedeutsame Ergänzung zu einer möglichst gesunden Lebensweise.

Der Mensch, ein mitfühlendes Wesen

: Die wenigsten von uns möchten ein einsames Inseldasein führen. Das liegt wohl in der menschlichen Natur. Vielmehr sehnt sich der Mensch danach, intim zu sein, mitfühlend und sozial.

Jahresendzeitstimmung und Neubeginn

: Buddha sagte: Tu, was du willst, aber nicht, weil Du musst! Gerade jetzt, zum Jahresende, nehmen wir uns mal die Zeit zum Innehalten. Reflektieren, was wir über das letzte Jahr so alles erlebt und erledigt haben und stellen fest, wo es uns erfolgreich gelungen ist, uns nicht zu kümmern. Sollten Sie nun den Drang verspüren, für das nächste Jahr alles anders machen zu wollen – ja, dann … schalten Sie einfach mal einen Gang zurück und riskieren einen Blick auf das letzte Jahr.

Achtsamkeits-Expert*innen gesucht

: Thema des Forschungsprojektes: Achtsamkeitsbasierte Methoden und deren Bedeutung für den Verlauf chronischer Erkrankungen. Es handelt sich dabei um eine qualitative Untersuchung zu potenziellen Ressourcen für Bewältigung, Wohlbefinden und gesundheitsbezogener Lebensqualität am Beispiel des chronischen Schmerzsyndroms von Oliver Kupisch

Goodbye Vorsatz! Hello Motto!

: Nicht selten erledigen sich die guten Vorsätze für das neue Jahr von selbst. Kein Wunder, denn oftmals stellen wir viel zu hohe Ansprüche an uns selbst. Lange Listen voll ambitionierter Vorhaben erdrücken und demotivieren uns eher, als dass sie sich als hilfreich erweisen. Zudem orientieren sich viele Vorsätze an äußeren Erwartungen, zielen ab auf mehr Anerkennung oder Erfolg. Hier lohnt ein Perspektivwechsel, der den Blick bewusst nach innen richtet. Mit Fragen wie: "Was ist mir eigentlich wichtig?" können wir ein Motto finden, das uns langfristig motivieren kann, auch wenn wir mal wieder im eigenen Sumpf feststecken.

Achtsam durch die Rauhnächte

: Ob im Büro, beim Kochen oder in der Schule - Achtsamkeit hat in fast jedem erdenklichen Lebensbereich Einzug gehalten. In ihrem neuen Buch "Achtsam durch die Rauhnächte" inspiriert die Achtsamkeitslehrerin Maren Schneider ihre Leser*innen, der magischen Zeit der Rauhnächte bewusst und achtsam zu begegnen.

Achtsamkeit in aller Munde

: Achtsam leben, achtsam essen, achtsam sein. Es gibt Achtsamkeit für Manager, für Menschen mit Schmerzen und bei Depression. Wie gut, dass sich ein Thema, das ursprünglich vor allem im Rahmen buddhistischer Praxis verortet war, so etablieren konnte.

Was hilft bei Tinnitus?

: Noch immer werden Tinnitusbetroffene mit den Worten "Damit müssen Sie leben" sich selbst überlassen. Das jedoch widerspricht komplett der aktuellen Forschung.

Yoga für den Rücken

: Nicht immer ist es möglich, einen Yogakurs zu besuchen. Und selbst wenn mensch regelmäßig an einem Kurs teilnimmt, macht es immer wieder Freude, kleine neue Sequenzen zu üben. Eine davon ist die von Yoga-Vidya in Kooperation mit dem Dachverband für Freie Gesundheitsberufe zusammengestellte Übungsreihe für den unteren Rücken.

Bewegtes Leben – Ganz in Bewegung

: Leben ist Bewegung. Das gesamte Universum, alle Wesen und Dinge entstehen, verändern sich und entschwinden. Ein fortlaufendes Kommen und Gehen. Nichts steht still.

BuchTipp: TIME TO THINK

: Ehrlich gesagt: Der Titel war es nicht, der mich dazu gebracht hat, dieses Buch in die Hand zu nehmen und es auch zu kaufen. Denken als Lösungsstrategie finde ich oft ziemlich überbewertet und Bücher über Kommunikation gibt es schon sehr viele. Dennoch zeigte ein flüchtiger Blick in den Klappentext: Da scheint eine geniale Idee des unterstützenden Zuhörens vorgestellt zu werden und deshalb habe ich es gekauft. Und tatsächlich ist dieses Buch Seite für Seite so erstaunlich hilfreich wie interessant – denn Denken steht hier eigentlich eher für Ganz-da-sein…mit allen Sinnen, mit Intuition und fühlend ebenso wie denkend.

Routine oder Ritual? Der achtsame Gang zum Klo

: Bereits als Kind geben uns Rituale Geborgenheit und Sicherheit. Eine vorgetragene Geschichte zur Nacht, gemeinsame Mahlzeiten oder auch die Eiersuche zu Ostern. Manche Rituale pflegen wir ein ganzes Leben, andere verwerfen wir oder kommen später auf diese zurück, zum Beispiel wenn wir mit Kindern leben.

Yoga

: Die große Nachfrage nach Yoga hat zu einem rasanten Anstieg von Yoga-Stilen, -LehrerInnen und Studios geführt. Zahlreiche Yoga-Formen aus den USA, die den Hauptfokus auf Fitness und Gesundheit legen, genießen mittlerweile auch hierzulande großen Zuspruch.

Vom Schmerz und seiner Behandlung

: Wenn es einen Beschwerdekomplex, der Körper, Seele und Geist gleichermaßen beeinträchtigt, gibt, dann ist das sicher SCHMERZ. Chronische Schmerzen zählen laut Gesundheitsreport 2016 der DAK zum häufigsten Krankschreibegrund, gefolgt von psychischen Belastungen, die wir getrost als Schmerz der Seele bezeichnen können.  

Yin Yoga – Der sanfte Übungsstil für innere Ruhe

: Yin Yoga ist längst kein Geheimtipp mehr. Der Ratgeber "Yin Yoga. Der sanfte Übungsweg für innere Stille" verschafft Interessierten einen kompetenten, leicht verständlichen Einblick in diese auf Gelassenheit und Ruhe ausgerichtete Yoga Form.

Liebe statt Sex? Liebe und Sex!

: Sex ist überall: Auf Plakaten, im Internet, in Zeitschriften für Männer wie für Frauen – Sex verkauft sich gut und Sex beschäftigt die Gemüter von der Pubertät bis ins Seniorenalter. Unsere Köpfe sind randvoll mit Konzepten und Regeln zum Thema „Guter Sex“ und Männer wie Frauen geben ihr Bestes, diesen Regeln zu folgen - nur glücklich macht es über die erste Verliebtheit hinaus die wenigsten.

Allein oder einsam?

: Menschen sind soziale Wesen. Sie brauchen Nähe, Gemeinschaft, Kontakt und Zugehörigkeit. Manchmal zumindest. Es gibt auch Tage und Zeiten, da ist genau das Gegenteil der Fall: wir soziale Wesen brauchen Distanz, Ruhe und lieben das allein sein, und zwar ohne uns dabei einsam zu fühlen.

Shaolin - Du musst nicht kämpfen, um zu siegen!

: Das Kämpfen scheint in vielen Situationen die naheliegende Strategie zu sein, um mit Schwierigkeiten jedweder Art umzugehen: von Konflikten in der Familie über Streitigkeiten mit KollegInnen bis hin zum Umgang mit Krankheiten – wer im Alltag überleben will, muss lernen, sich durchzusetzen und für seine Ziele zu kämpfen.

Neuauflage: Simplify your life

: Der Bestseller in Neuauflage – der Wunsch, leichter, einfacher und glücklicher zu leben, hat sich in den 15 Jahren seit der Erstauflage wohl nicht nur dank Smartphone, WhatsApp und Co eher noch verstärkt. Und weil es im Buch nicht nur um Ent-Stressen geht, sondern auch darum, beinahe nebenbei, dem Sinn des Lebens nahezukommen, lohnt sich ein Blick ins Buch.

Ein eigenes Buch schreiben und veröffentlichen

: Schon lange liegt das fertige Manuskript in der Schublade? Unbearbeitet die Frage, ob es vielleicht Chancen auf dem Buchmarkt hätte? Was könnten die nächsten Schritte sein? Verleger Joachim Kamphausen, die Projekt-Leiterin eines Selfpublishing-Portals, tao.de, Kirsten Dreimann und die Autorin Alexa Förster, erzählten beim Heilnetz-Mittwoch von ihren Erfahrungen.

Institut für Achtsamkeit feiert Jubiläum

: Das Institut für Achtsamkeit und Stressbewältigung (IAS) feiert sein 15-jähriges Jubiläum mit einer mehrtägigen Veranstaltung, die vom 7. bis 10. Juli 2016 im Seminarhaus Hof Oberlethe in Wardenburg stattfinden wird. Am 9. Juli sind alle, die sich dem Thema Achtsamkeit beruflich oder privat verbunden fühlen, zu einem offenen Netzwerktag eingeladen.

Anthroposophie trifft Achtsamkeit

: Seit die Hirnforschung bestätigt hat, dass regelmäßiges Meditieren Einfluss auf Hirnstrukturen und damit unmittelbar auf die Gesundheit hat, wird auf diesem Gebiet glücklicherweise zunehmend geforscht. Das ist deshalb besonders wichtig, weil es neben der mittlerweile überall bekannten und beschriebenen Achtsamkeitsmeditation eine Fülle anderer Meditationsformen gibt, die kennenzulernen lohnt. Der Kongress "Meditation und Gesundheit" widmet sich in besonderer Weise der anthroposophischen Herangehensweise.

Entspannte Augen

: 06.02.2012 Augen und Füße teilen ein ähnliches Los: sie werden ununterbrochen benutzt und selten aktiv bedacht....

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.