Ganzheitliche Gesundheitsnachrichten

Good News · Ganzheitliche Medizin

Das Corona-Manifest

Mehr Mut

von Conny Dollbaum-Paulsen

Frei ist der Mensch, der über sich und seine Gesundheit selbst bestimmen kann. Frei ist die Gesellschaft, die ihren Umgang mit Gesundheit in einem gemeinschaftlichen Diskurs aushandeln kann. Weiterlesen …

Yoga, Klang & Mantras

Selbstsorge für Yogalehrende

von Heilnetz-Beitrag

Yogalehrende als »häufig Gebende« sind insbesondere herausgefordert, für eine gute Balance in ihrem beruflichen Alltag und ihrem Privatleben zu sorgen. Nur wenn Yin und Yang auch im eigenen Leben langfristig ausgeglichen sind, ist es möglich, als Lehrende/r gut für andere sorgen zu können und sie optimal auf ihrem Yoga-Weg zu begleiten. Weiterlesen …

Resumee der Krise

Homöopathie-Kongress

von Pressetext

Es hat sich in den letzten 4 Wochen viel verändert. Dennoch ist unsere Welt weiter im Ausnahmezustand.
Es war plötzlich so klar, dass wir weiter im Austausch bleiben müssen und der Homöopathie eine weltweite Stimme verleihen wollen, die dich weiterhin unabhängig informiert.

Internationale Homöopathen berichten von Behandlungserfolgen - es gibt neue Erkenntnisse... Weiterlesen …

Schreiben als intimer Prozess der Selbstentfaltung

Achtsames Schreiben

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

Während ich diesen Artikel schreibe, versuche ich, ganz präsent zu sein. Ich spüre meinen Atem, die Atembewegungen in meinem Körper, sanfte Wellen, denen ich mich hingebe, um mit dem Bewusstseinsstrom fließen zu können und über das zu schreiben, was mir am Herzen liegt: Achtsames Schreiben. Schreiben als Meditation. Weiterlesen …

Was ist Zehenanalyse?

Körperdolmetschen?

von Heilnetz-Beitrag

Die neuzeitliche Psycho-Physiognomik basiert auf Details der menschlichen Gesichtszüge (Physiognomie) in Kombination mit individuellen Verhaltensweisen. Mehr als 270 Punkte, Merkmale und deren Verknüpfungen lassen allein am Kopf eines Menschen auf dessen Begabungen, Fähigkeiten und Charaktereigenschaften schließen. Weiterlesen …

Cannabidiol - Legalität, Anwendung und Wirkung

Cannabidiol: CBD-ÖL als Nahrungsergänzungsmittel

von Martina Seifert, Texterin, Lektorin, Yogalehrerin

Vor einiger Zeit hätte sich wohl kaum jemand vorstellen können, dass in wenigen Jahren auf Zeitungen oder im Internet fett für Cannabis geworben werden würde. Zwar dürfen seit 1996 mehr als 40 Faserhanfsorten, deren THC-Gehalt unter 0,2 Prozent liegt, als Nutzpflanze legal angebaut werden, doch ist von Cannabidiol (CBD) als frei auf dem Markt erhältliches Nahrungsergänzungsmittel erst seit 2016 die Rede. Weiterlesen …

Für ein menschliches Miteinander

Achtsame Berührung

von Heilnetz-Beitrag

Achtsame Berührung: eine der wirkungsvollsten Möglichkeiten zur Gesundheitsprävention. Wie wichtig ist das besonders jetzt!  Die Petition "für ein menschliches Miteinander- Berührung unter Auflagen ermöglichen" bringt es auf den Punkt.  Weiterlesen …

Das Heilnetz-Lexikon

Besonderes Wissen

von Conny Dollbaum-Paulsen

Das Heilnetz-Lexikon sammelt Methodenbeschreibungen, die nicht auf jeder Homepage zu finden sind. Heilnetzer*innen schreiben für interessierte Laien verständliche Artikel zu Herkunft und Wirkungsweise, wann die Methode gut einsetzbar ist und wie sie angewandt wird. Weiterlesen …

Ältere Beiträge

Grüne Wälder - starke Psyche

: Eine dänische Studie weist nach, dass Grünflächen die Gesundheit von Kindern positiv beeinflussen.  Dänische Forscher haben eine Studie veröffentlicht, die belegt, dass es einen Zusammenhang zwischen Grünflächen und der psychischen Gesundheit der dänischen Bevölkerung gibt. Die Ergebnisse der Studie basieren auf 30 Jahren Forschung.

Klopapier?

: In Deutschland und USA liegt der Pro-Kopf-Verbrauch an Toilettenpapier bei ca. 135 Rollen pro Jahr – das sind alle zweieinhalb Tage eine Rolle! In Italien und Frankreich reicht eine Rolle doppelt so lang (Quelle: Katapult Magazin).

Film zu Homöopathie

: Arte hat einen vergleichsweise neutralen Film zu Homöopathie gemacht und das ist sehr begrüßenswert. Homöopathische Ärzt*innen kommen zu Wort, aber auch Gegner*innen, neudeutsch: Skeptiker*innen.

Heilen mit Pflanzenkraft

: Seit Anbeginn der Zeiten ist die Verwendung von Heilpflanzen dem Menschen vertraut. Auch heute bilden sie die Basis für unsere pharmazeutisch hergestellten Medikamente. Lange Zeit verbarg sich hinter der Anwendung der Pflanzen für die Menschen mehr, als nur die Wirkung einzelner Stoffe. Zahlreiche Mythen ranken um die Kräfte der Pflanzen und die Wirkung des Hände Auflegens.

Ein Kurs in Wundern

: Es fängt schon mit dem Titel an – es geht, wie ich anfänglich lass, keinesfalls darum, sich im Wundern zu üben, sondern darum, sich dem Wunder des Lebens ganz real zu öffnen.

Wegwarte – Heilpflanze des Jahres 2020

: Die Wegwarte ist eine echte Frühaufsteherin. Von Juni bis Oktober wendet sie am frühen Morgen ihre strahlend blauen, manchmal auch rosa oder weißen Blüten gen Osten, um den Sonnenaufgang zu bewundern. Bis mittags folgen die geöffneten Blütenkelche dem Lauf der Sonne. Dann falten sie sich zusammen, um sonnentrunken erst im nächsten Morgenlicht wieder zu erwachen. Dieser Eigenart verdankt die Heilpflanze auch ihre legendenumwobenen Namen Sonnenbraut, Sonnenwende und Sonnenwirbel.

Homöopathie gegen Corona-Virus?

: In Indien ist Homöopathie fester Bestandteil des medizinischen Systems – deshalb verwundert es nicht, dass in der offiziellen Empfehlung bezogen auf Schutzmaßnahmen gegen eine Infektion mit dem Corona-Virus Homöopathie empfohlen wird – übrigens neben anderen ayurvedischen Maßnahmen, die in Deutschland bisher auf Anerkennung warten.

Krankheit und Menschlichkeit

: Der Mensch im Mittelpunkt unserer Arbeit, das sagt sich leicht, aber was bedeutet es in der Praxis? In den folgenden Zeilen möchte ich anregen, etwas genauer darüber nachzudenken, was der Anspruch zur Menschlichkeit in der Praxis bedeuten kann.

2. Homöopathie-Onlinekongress

: United To Heal präsentiert abermals herausragendes Wissen rund um die Homöopathie mit sorgfältig ausgewählten Referenten. Es sprechen internationale Ärzte, Wissenschaftler und Gesundheitslehrer über die Hintergründe dieser beliebten Heilmethode und vieles mehr. Das Besondere an dem Kongress ist auch, dass die Interviews einen Einblick in das Wesen der unterschiedlichsten Gesundheitslehrer und Ärzte vermitteln, die dabei viel von ihrer persönlichen Motivation, Inspiration und Lebensphilosophie zu erkennen geben. So können sowohl Experten, als auch Praxisanfänger und Laien von dem Kongress profitieren.

Heilung finden, Frieden schaffen

: Vergeben ist gar nicht so einfach. Nicht nur der Akt des Vergebens selbst kann uns schwerfallen. Auch die Voraussetzungen für eine Versöhnung und ihre Wirkungen können problematisch sein - vor allem, wenn wir es nicht aus reiner Liebe oder Großmut tun. Doch wenn wir nicht vergeben, werden wir handlungsunfähig, leiden oftmals körperlich und emotional, fügen unserem Herzen noch mehr Schmerz zu als es ohnehin schon erlitten hat.

Asperger

: Laut Wikipedia-Definition ist das Asperger-Syndrom eine Variante des Autismus und wird zu den Störungen der neurologischen Entwicklung gerechnet. Es grenzt sich von anderen Autismusformen vor allem dadurch ab, dass im Regelfall weder eine Intelligenzminderung noch eine Entwicklungsverzögerung der Sprache vorliegt.

Homöopathie-Online-Kongress

: Die politischen Meldungen, die uns fast täglich zum Thema Impfzwang und gegen die Homöopathie erreichen, fordern uns heraus, aktiv Stellung zu beziehen. Viele Kollegen und Freunde sind durch diese negativen Strömungen verunsichert. Andererseits hat die Homöopathie einen Zulauf wie nie zuvor. Wir alle sollten diese große Aufmerksamkeit in den Medien nun für uns nutzen. Die vielen Erfolge, von denen immer wieder berichtet wird, müssen an die Öffentlichkeit. Jeder, der positive Erfahrungen gemacht hat und davon zu berichten weiß, sollte es verbreiten.

Dankbarer Lebenslauf

: Es hat sich rumgesprochen, dass Dankbarkeit nicht nur angenehme Gefühle macht, sondern sogar hilft, gesünder zu sein. Es gibt viele Möglichkeiten, sich daran zu erinnern, Dankbarkeit auszudrücken – die bekanntesten sind ein Dankbarkeitstagebuch oder auch der dankbare Tagesabschluss – in beiden Fällen richtet sich der Blick auf vor allem unverhoffte oder auch unspektakuläre Geschenke des Tages, für die in der Rückschau Dankbarkeit empfunden werden kann.

Vitamin D3

: Mit Beginn der dunklen Jahreszeit wird vermehrt über Vitamin D3 diskutiert. Entgegen seinem Namen ist es aber gar kein Vitamin, sondern wird zu den Hormonen gezählt! Unser Körper bildet Vitamin D3 mit Hilfe der UVB- Strahlen der Sonne über die Haut und speichert es im Körper. Nur sehr begrenzt kann man Vitamin D3 über Nahrungsmittel, wie z.B. fette Fische, Eier, Butter oder einige Käsesorten zu sich nehmen.

Neu im Lexikon: Skan-Körperpsychotherapie

: Den Körper lesen, dem Körper lauschen, "eingeschlossene" Emotionen über die Arbeit mit dem Körper befreien? Kennen sie die Vegetotherapie oder Skan-Körperpsychotherapie? Es handelt sich um eine Weiterentwicklung der Vegetotherapie von Wilhelm Reich und damit um eine sehr wirkungsvolle Form der Körperarbeit, die in verschiedenen Kontexten eingesetzt werden kann.

Hormonelle Yoga-Therapie

: Schlaflosigkeit, Hitzewallungen und andere Beschwerden belasten viele Frauen, die meine Yoga-Kurse besuchen. Grund genug, mich mit der Praxis der hormonellen Yoga-Therapie näher zu beschäftigen, um diese in meinen Unterricht einfließen zu lassen.

Musiktherapie

: Musik ist vielleicht die ursprünglichste Form aller Heilungsarten - kein Lebewesen kann sich Klängen entziehen. Sigrid Baust ist Heilpraktikerin für Psychotherapie sowie Musik- und Klangtherapeutin und Expertin für alles, was mit heilenden Klängen zu tun hat.

Walking in your shoes ®

: Du kannst niemals einen anderen Menschen verstehen, wenn du nicht mindestens eine Meile in seinen Mokassins du gelaufen bist. Diese Zitat mit indigenen Wurzeln bildet die Basis einer Aufstellungsarbeit, die mit Walking in your shoes  einen treffenden Namen hat.

Waldbaden

: Früher ging es jedes Wochenende in den Wald. Schon damals hieß es: "Frische Luft tut gut!" Das Waldbaden scheint ein neuer Anlauf zu Altvertrautem zu sein: dem Lustwandeln in der Natur - ohne lange Jogging-Strecken schwitzend durchhecheln zu müssen. Wir dürfen uns endlich wieder völlig absichtslos der Natur hingeben.

Qi Gong bei Bluthochdruck

: Und was haben Kirschen mit Bluthochdruck zu tun? Anfang Juli gab es in Bielefeld im Ortsteil Milse an zwei Abenden das Thema „Qi Gong bei Bluthochdruck“. Bluthochdruck (Hypertonie) ist in den westlichen Staaten, insbesondere auch in Deutschland, eine weit verbreitete Erkrankung und kann unbehandelt zu Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall beitragen. In kleiner Runde mit Workshop-Charakter haben wir eine der wesentlichen Übungen aus der Guo Lin Qi Gong Basisstufe erlernt.

Anliegen-Methode

: Anliegen-Methode? Der Psychologische Psychotherapeut Professor Franz Ruppert forscht zu Psychotraumatherapie und hat in diesem Zusammenhang die Anliegen-Methode entwickelt.

Clean Language?

: Sprache verbinden wir normalerweise mit Denken und Worten - selten mit unserem Körper. Tatsächlich gibt dieser aber sehr eindeutige Antworten, wenn er denn gefragt wird.

Ganz weit draußen

: Barfuß im Wald, ein Insekt auf der Hand betrachten, bei Regen draußen spielen und Spaß haben, schnitzen, Feuer machen, auf einen Baum klettern und eigene Ängste vergessen — solche Schlüsselmomente werden in Gemeinschaft von Jung und Alt oder der ganzen Familie für Kinder zum unvergesslichen Erlebnis.

Yin Yoga - ruhiges, passives Yoga

: Als ich vor Jahren das erste Mal an einer Yin Yoga-Stunde teilnahm, verliebte ich mich sofort in diesen sehr meditativen Yoga-Stil.

Naturheilkundliche Hausapotheke

: Eltern wissen, wie schnell sich Kinder beim Spielen einen kleinen Kratzer zuziehen oder sich das Knie aufschlagen. Auch leichtere Erkältungskrankheiten oder kurze Magen-Darm-Beschwerden sind bei Säuglingen und Kindern keine Seltenheit. Für diese Fälle ist es hilfreich, wenn man eine gut ausgestattete naturheilkundliche Hausapotheke griffbereit hat, um den Beschwerden gleich effektiv entgegenwirken zu können.

Wild- und Heilkräuter

: Vor einigen Tagen zum Brunch bei einer Freundin eingeladen, staunte ich nicht schlecht. Neben köstlichem Obst und Gemüse, selbst zubereitetem Brotaufstrich und frisch gemixtem Smoothie servierte meine Freundin selbst gebackene Wildkräuterbrötchen.

iRest® Yoga Nidra Meditation

: Das Heilnetz-Methodeninterview stellt regelmäßig weitgehend unbekannte Methoden vor. So können Anwender*innen nicht nur theoretisch über ihre Herzens-Methode berichten, sondern einen fühlbaren Eindruck dessen vermitteln, was sie so begeistert. HN: Was fasziniert dich am allermeisten an iRest® - wodurch hat iRest® dein Herz überzeugt? Die iRest® Yoga Nidra Meditation vereint alles, was ich bisher auf meinem langjährigen Weg im Yoga und Buddhismus schätzen und lieben gelernt habe.

Mit Farbe und Pinsel

: Kreativität ist eine ureigene menschliche Eigenschaft, ein inneres Bedürfnis des Ausdrucks, eine wunderbare Art in der Welt zu sein und sie zu bereichern. Das Malspiel und die Personenorientierte Maltherapie POM sind Möglichkeiten, der eigenen Kreativität Raum zu geben und sich damit näher zu kommen.

Jungbrunnen Wald

: Man ist so alt, wie man sich fühlt. An dieser Weisheit ist etwas dran. Denn tatsächlich scheint so mancher 65jährige jünger als ein 40jähriger zu sein, so mancher 34jährige wirkt dagegen für sein Alter sehr betagt. Die amerikanische Molekularbiologin Prof. Dr. Elizabeth Blackburn hat das Geheimnis entschlüsselt, warum der eine schneller und der andere langsamer altert.

Vegan-vegetarisch-lecker

: Barbara Noack, einen veganen Imbiss in Minden betrieb, lange bevor das Wort in aller Munde war, schenkt uns ein köstliches Frühlingsrezept, vegan oder vegetarisch, ganz wie es uns gefällt.

Neu im Lexikon

: Was sich einfach liest, ist hier wie überall, oft komplexer als gedacht. Meditation ist nicht gleich Meditation, Qigong nicht gleich Qigong - das Heilnetz-Lexikon zeigt, wie umfangreich und differenziert die einzelnen Methoden sind.

Genuss & Spiritualität

: Rund ums Jahr warten unterschiedlichste Gaumenfreuden und Hochgenüsse auf diejenigen, die gerne tafeln und Spass daran haben, sich das Leben etwas versüssen zu lassen. Aber längst nicht alle Menschen - meist sind es die Frauen - können ungehindert an Essenseinladungen teilnehmen, oder sich ungehemmt den kulinarischen Freuden des Lebens hingeben. Sie leiden unter Essstörungen und der Vorstellung, zu dick zu sein. Diese falsche Selbstwahrnehmung ist der Grund einer oft langen, manchmal sogar lebenslangen Diätkarriere zahlreicher Frauen.

Spagyrische Essenzen

: Ist Persönlichkeitsentwicklung mit Hilfe von Pflanzen tatsächlich möglich? Ja, ist sie! Seit mehr als 15 Jahren begleite ich Menschen mit Hilfe spagyrischer Essenzen auf dem Weg zu sich selbst. Unterschiedliche Wirkkomplexe und individuell hergestellte Mischungen finden Anwendung bei jeglicher Art von Hürden und Blockaden, die das persönliche Voranschreiten behindern. Neben dem persönlichen Gespräch sind die spagyrischen Essenzen nach Dr. Zimpel in der Lage, die Persönlichkeitsentwicklung und Selbstentfaltung des Menschen anzuregen, zu unterstützen und zu begleiten.

Basenfasten – Schon davon gehört?

: Satt werden, Essen genießen, überflüssige Pfunde fallen, das Hautbild verbessert sich und man bekommt ein „Wohlgefühl“- das geht! Was ist Basenfasten?Das Basenfasten ist eine 1 bis 2-wöchige Umstellung auf basen- und vitalstoffreiche Vollwertkost zur Entlastung und Reinigung des Körpers. Die Ernährung ist beim Basenfasten völlig frei von tierischen Eiweißen und Getreide und ist deshalb ein guter Einstieg in eine bewusste Ernährungsumstellung. Wie jede andere Fastenkur auch, dienst das Basenfasten der Gesundheitsvorsorge. Eine basenreiche Kost unterstützt Vitalität, Gesundheit und Schönheit. Für wen ist Basenfasten geeignet?

Shibashi

: Martina Seifert, Heilnetz Redakteurin und Yogalehrerin, stellt im Heilnetz-Lexikon Shibashi vor, das Qigong der 18 Bewegungen, auch Taiji Qigong genannt.

Shinrin Yoku

: Eine japanische Erholungsübung zur Stärkung der Lebenskraft Wald statt Badezimmer – immer mehr Menschen baden im Wald. Wie machen sie das? Und warum machen sie das? Die Antworten kommen aus Japan. In der modernen Gesellschaft drehen sich die Uhren immer schneller. Viele Menschen haben inzwischen das Gefühl, sich nur noch in einem schnellen Hamsterrad zwischen Job und Familie zu bewegen. Dank modernster Kommunikationstechnik kann vieles jetzt, gleich und sofort erledigt werden. Selbst nach Dienstschluss ist man stets erreichbar und hat keinen Feierabend. Und der Freundeskreis bombardiert uns dazu über Facebook, Twitter und Instagram von früh bis spät mit Nachrichten.

Duft Qigong

: Was ist Duft Qigong und wie wirkt das? Duft Qigong ist ein uraltes Geheimnis aus China. Eine besondere Form der ganzheitlichen Chinesischen Heilgymnastik ( Qigong ), die es in drei verschiedenen Stufen gibt. Mit Duft Qigong  kann jeder Mensch eine sehr einfache Methode zur Selbstreinigung, Entgiftung, Entspannung und zur Harmonisierung des Körpers mit der Umwelt erlernen. 

Thema des Monats: Fasten & Ernährung

: Jetzt ist es wieder so weit, das kommende Frühjahr ist deutlich zu spüren. Mutter Erde erwacht hier bei uns mit atemberaubender Vitalität zu neuem Leben. Es wächst das Bedürfnis es ihr gleich zu tun. Aus der Trägheit der gemütlichen, heimeligen Winterzeit in neue Aktivität zu starten. Unser regelmäßiges Angebot an verfügbarer Nahrung lässt uns oft mehr verzehren, als unser Körper in seiner alltäglichen Stoffwechselarbeit gut verwerten kann.

Giersch

: Zurzeit sieht man das frische Grün des Gierschs im Schatten oder Halbschatten der Gärten sprießen. Für mich immer ein Anlass zur Freude. Jetzt kommt endlich das Frühjahr. So zählt der Giersch auch zu den Kräutern für die Frühjahrskur. Er hat eine leicht blutreinigende Wirkung, fördert die Harnsäureausscheidung und die Verdauung. Giersch enthält reichlich Vitamin C, Eisen, Eiweiß, Pflanzenfarbstoffe, Karotin und Mineralien.

Ist das wahr?

: Die Welt um uns herum nehmen wir über unsere Sinne wahr - und halten das, was wir wahrnehmen, für wahr. Was einfach klingt, wird im weiteren Verarbeitungsverlauf zu einem recht komplizierten und erstaunlich unscharfen Ding. Denn was wir für durch und durch real halten..., ist sehr oft alles nur in unserem Kopf. Byron Katie hat mit The Work ein Tool entwickelt, wie wir erkennen können, was wirklich wahr ist - und was nicht.

Evidenz-basierte Medizin

: Evidenz-basierte Medizin hat den hohen Anspruch, Behandlungsentscheidungen anhand von drei Säulen zu rechtfertigen: wissenschaftliche Überprüfbarkeit, klinische Erfahrung und Patientenwillen sollen so miteinander verbunden werden, dass eine bestmögliche Behandlung daraus werden kann. Das liest sich zunächst einwandfrei, bliebe nicht der ein oder andere Zweifel an der flächendeckend sinnvollen Umsetzung in die Praxis und an der Anwendbarkeit auf integrative Medizin.

Lunare und solare Atemtypen

: Im Yoga-Unterricht frage ich mich immer wieder, warum einzelne Übungen oder verschiedene Ausführungen der einzelnen Asanas völlig unterschiedlich erlebt werden können. Warum gelingt der einen eine bestimmte Übung mit Leichtigkeit, während der andere die jeweilige Asana nur mit großer Anstrengung ausführt? Sind Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer, individuelle Anatomie oder die momentane psychische Verfassung die einzigen Gründe?

Der Mensch, ein mitfühlendes Wesen

: Die wenigsten von uns möchten ein einsames Inseldasein führen. Das liegt wohl in der menschlichen Natur. Vielmehr sehnt sich der Mensch danach, intim zu sein, mitfühlend und sozial.

Neu im Lexikon: profilax®

: Petra Droll ist Gesundheitspraktikerin in Mühlheim an der Ruhr und arbeitet mit einem wenig bekannten aber ausgesprochen hilfreichen Instrument: Der profilax®-Methode nach Elke Christiane Post.

Holotropes Atmen

: Das Holotrope Atmen verbindet traditionelle schamanische Techniken mit dem Wissen moderner Bewusstseinsforschung.

Die Mistel (Viscum album)

: Auch: Druidenfuß, Hexenbesen, Leimmistel, Nistel, Vogelmistel, Wintergrün. Um Weihnachten herum tritt sie in Erscheinung, jene bemerkenswerte Pflanze, die sich sonst im Laub der Bäume versteckt. Sie wohnt nicht ganz auf der Erde und nicht ganz im Himmel, sodaß sie unseren Vorfahren, die noch ahnungsvoll auf die Zeichen der Natur achteten, als besondere Mittlerin zwischen den Welten erschien.

Bunte Klebestreifen helfen gut!

: Wer Sport treibt, kennt sie, wer Sport im Fernsehen verfolgt, auch: Bunte Klebestreifen, die an Armen, Beinen, Rücken und Knien zu therapeutischen Zwecken angebracht sind. Unwahrscheinlich, dass Hochleistungs-Sportler*innen sich damit abgeben würden, wenn kein Nutzen erzielt würde... Gemeint ist Kinesiologisches Taping, eine Methode, die sich durchgesetzt hat.

Zwei Finger – Eine Lösung

: Erfahrene Behandler*innen lernen im Rahmen ihrer Berufsausübung meist ganz verschiedene Methoden und Techniken anzuwenden, die sich bei vielen im Laufe der Jahre zu einem neuen Ansatz verbinden.

Die dunkle Nacht der Essstörung

: Es gibt Phasen im Leben, da geht das Licht aus. Langsam und unaufhaltsam verschwindet die Sonne am Horizont und es wird dunkel. Für Wochen, für Monate, ja, manchmal sogar für Jahre. Es sind die Zeiten, in denen gar nichts mehr geht. In denen jegliche Kraft fehlt, um irgendwas zu tun, in denen nichts so richtig gelingt und in denen es düster geworden ist. Und für so manche Frau verschwindet mit dem Licht auch der Appetit. Dann bekommen sie keinen Bissen mehr hinunter, die Kehle ist wie zugeschnürt und sie werden dünner und dünner. Oder aber sie werden immer wieder von Fressanfällen überrannt, deren Inhalt sie dann im Anschluss über der Kloschlüssel entleeren. Wer sich inmitten solch einer Dunkelheit in Kombination mit einer Essstörung befindet, wünscht sich so oft, beides würde verschwinden.

Mykotherapie: Die Heilkraft der Pilze

: Pilze, deren geheimnisvolles und kraftvolles Dasein eher unter als über der Erde stattfindet, werden seit Anbeginn der Menschenmedizin therapeutisch eingesetzt.

Dunkle Nacht der Seele

: Eine dunkle Zeit, dieser November. Immer länger werdende Nächte, die sich bis in den Tag hinein ausdehnen und bereits am Nachmittag wieder ihr samtschwarzes Tuch ausbreiten.

Die innere Weisheit

: Methoden, die darauf ausgerichtet sind, die Menschen unabhängig von Coaches, Therapeut*innen und Begleiter*innen aller Art zu machen, weil der Fokus darauf liegt, eigenverantwortlich inneres Wissen zu nutzen, sind besonders interessant.

Wenn ein Teil stirbt

: Es schmerzt, es schmerzt so sehr, dass ich am liebsten vor diesem Schmerz davon laufen würde. Doch ich weiß nach all den Jahren Bewusstseinsarbeit, dass das nichts bringt. Dieser Schmerz will einfach nur durchfühlt werden. Er will angeschaut und wahrgenommen werden.

Atlas in Balance und Dao-Tha Klancodes

: Das Heilnetz-Lexikon zeichnet sich immer wieder durch Artikel zu ungewöhnlichen Methoden aus, über die auch in den Weiten des Internets wenig bis nichts zu finden ist. Manchmal werden hier sogar Methoden vorgestellt, die von der Autorin selbst entdeckt und entwickelt worden sind, wie im Fall der Dao-Tha-Klancode-Methode.

Bio-Lebensmittel schnell gefunden

: Ein Bummel über den Wochenmarkt in der noch wärmenden Spätsommersonne - gibt es etwas Schöneres? Frisches Gemüse, leuchtende Früchte und knackige Nüsse lächeln mir zu, erfüllen die Herbstluft mit ihrem Duft und verführen zum Kauf. Ich ziehe an meinen Lieblingsständen vorbei, halte hier und da einen Schnack mit einer der Marktfrauen und fülle meinen Korb mit allerlei Köstlichkeiten wie Bio-Honig, Bio-Brot, frisches Bio-Gemüse und Obst. Auf dem Wochenmarkt kenne ich mich aus. Und wenn mir eine wichtige Information zu einem Bio-Produkt fehlt, frage ich einfach eine/n der netten Verkäufer*innen um Rat.

Medizin der Zukunft

: Ein Hoffnungsschimmer keimte in mir auf, dass sich irgendwann die alternativen und allopathischen medizinischen Ansätze vereinen könnten, als ich kürzlich einen Vortrag, mit dem Titel „Medizin der Zukunft“ von  Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer besuchte.

Barfuss durch mein Leben

: Im April letzten Jahres hatte ich plötzlich den Impuls, das barfuss Laufen auszuprobieren. Die ersten Schritte und Anläufe waren alles andere als fließend, ich stakselte so vor mich hin, jeder Stein tat mir weh, alles ging recht langsam. Trotzdem bemerkte ich recht schnell, wie toll sich das anfühlte und wie ich es begann zu leben … dieser direkte Kontakt zur Erde, es war fast wie eine „Sucht“.

Den Herbst genießen

: Die Tage werden kürzer, die Sonne verkriecht sich hinter den Wolken und die Blätter fallen. Wir spüren deutlich, dass die Natur sich mehr und mehr zurückzieht. Doch der Herbst ist nicht nur eine Zeit des innerlichen und äußerlichen Rückzugs, sondern auch eine des Sammelns und Erntens. Yoga und Ayurveda können uns dabei unterstützen, die kälter und dunkler werdenden Monate zu genießen und in eine innerlich lichtvolle, wärmende und reiche Zeit zu verwandeln - um nicht nur die abrasierten Stoppelfelder zu sehen, sondern auch die gefüllten Scheunen.

Dao-Tha Klangcodes für Atlas und Körper

: Die Vielfalt der Methoden im Bereich ganzheitlicher Arbeit ist Fluch und Segen gleichermaßen. In den Methodeninterviews lassen wir Anbieter*innen zu Wort kommen, die Ungewöhnliches entdeckt und erprobt haben. Wir wollen wissen: Warum arbeitest du ausgerechnet so? Was fasziniert dich daran? Wie bist du dazu gekommen? Die Fragen, die im ultimativ-subjektiven Heilnetz-Methodeninterview eine Rolle spielen, werden von Heilnetzer*innen engagiert beantwortet - dieses Mal von Elisabeth Westermann aus dem Heilnetz Schleswig-Holstein.

Ernte

: Wer erntet, hat gesät – irgendwann.  Wer sät, erwartet eine Ernte und hat meist auch eine Idee dazu, was wachsen soll. Ernte verbinden wir am ehesten mit Lebensmitteln, mit Kartoffeln, Weizen oder Obst.

Aus dem Leben einer Scharlatanin

: Zufälligerweise kommen gerade zwei Dinge zusammen: Das Verbot für Heilpraktiker*innen, Eigenbluttherapie auszuüben zu dürfen und mein 25jähriges Jubiläum – Grund genug, einen kleinen, auf jeden Fall subjektiven, politisch nicht relevanten, Rück- und Einblick zu wagen.

U-Health

: Mit U-Health hat der Bürger- und Patientenverband GESUNDHEIT AKTIV e. V. ein neues Gruppen-Coaching zum Thema Gesundheit entwickelt, speziell für Menschen, die vor gesundheitlichen Herausforderungen, wie zum Beispiel einer chronischen Erkrankung oder stressbedingter Belastung stehen. Im Mittelpunkt steht dabei, einen Raum zu schaffen, in dem Menschen sich begegnen und selbst Verantwortung für Ihre Gesundheit übernehmen können.

Der Atlas

: Der Atlas ist der erste, oberste Halswirbel beim Menschen und allen Säugetieren. Auf ihm ruht der Kopf und zusammen mit dem Axis, dem 2. Halswirbel bildet er die Basis für Kopfdrehung und Kopfkippung.  Der gesamte Informationsaustausch zwischen Kopf und Körper findet durch - oder um den Atlas herum statt. Die Hauptblutversorgung des Gehirnes geht durch seine Seitenfortsätze, alle Nervenbahnen, sei es Zentrales NS, parasympatisches oder sympatisches NS gehen zentral durch den Atlas bzw. in direktem Konakt an ihm vorbei.

Übergänge – Gedanken zu Zeiten des Wandels

: Leben ist Wandel. In der Natur zeigt sich dieser in der ständigen Abfolge der Jahreszeiten. Der Frühling geht in den Sommer über, der Sommer in den Herbst und der Herbst in den Winter. Dabei vollzieht sich nicht allein der Gesamtzyklus der Jahreszeiten als eine Reihe ineinander übergehender Phasen, sondern jede Jahreszeit für sich selbst genommen ist ein Übergang.

Methodeninterview: Natürlich-ganzheitliche Erstanamnese

: Methodeninterviews zeigen die subjektive Seite - also die Begeisterung, mit der Heilnetzer*innen ihrer Heil,- und Begleitungssarbeit nachgehen. Susanne Schirmer aus dem Heilnetz-Hannover erzählt, warum sie von der Art der natürlich-ganzheitlichen Anamnese so begeistert ist und was sie darunter versteht.

Yager-Therapie

: Yager-Therapie? Nie gehört… Die Zahl der angewandten Methoden in der Psychotherapie sind beinahe unzählbar - tatsächlich gibt es darunter aber Entwicklungen, die zu verfolgen sich für Laien wie Profis lohnen kann.

Mein Jahr im Wasser

: Schwimmen als Therapie? Nixen und Wassermänner würden dem sicher zustimmen. Und wer bisher nicht von der Heilkraft des Wassers überzeugt war, sich nicht den sanften Wellen mit allen Sinnen hingegeben hat, den wird Jessica J. Lees Buch „Mein Jahr im Wasser. Tagebuch einer Schwimmerin“ vielleicht an das Ufer eines nahegelegen Sees treiben, um sich den sanften Fluten hinzugeben.

Der Jungbrunnen des Dr. Shioya

: Objektiv war gestern... Lesen Sie ein schriftlich geführtes Methodeninterview, das sich durch die radikal subjektive Beschreibung der Anwenderin, in diesem Fall der Heilnetzerin Cora Brand, auszeichnet. Genau das ist beabsichtigt. Lassen sie sich inspirieren und anstecken!

Wasser als Therapie: Das Kneippen

: “ Wie der Mensch durch seine Lebensweise Störungen seiner Gesundheit erleidet, so kann er auch   nur durch eine Änderung seiner Lebensweise richtig gesunden.”  (Kneipp)                                                                           Pfarrer Sebastian Kneipp ( 1821- 1897),  Priester und hervorragender Naturheiler, entwickelte ein für Jedermann nachvollziehbares und einfach zu handhabendes Naturheilverfahren. Kneipp ging es immer um die Gesundheit des Menschen in seiner Einheit von Körper, Geist und Seele. Besonders zur Vorbeugung von Krankheiten, bei Befindlichkeitsstörungen und der Stärkung des Immunsystems sind die Ratschläge von Kneipp aktueller denn je.

Wasser - Filmtipps für regenarme Tage

: Ein regelrechtes Stöhnen geht durch die Luft. Alles sehnt sich nach Regen, nach kühlen, nährenden Wassertropfen. Vögel halten nach Wasserstellen Ausschau, Blätter zittern in der Mittagshitze und auch wir suchen die Nähe des Wassers, sehnen uns nach Abkühlung im See, Freibad oder unter der Dusche.

Johanniskraut - "Heilpflanze des Jahres 2019"

: Wenn die Sonne am höchsten steht, blüht das Johanniskraut. Seine zarten, goldgelben Blüten strahlen wie die Sonne selbst. Mit den feinen, halbkugelförmigen Blütenständen, die breit gefächert über der Blüte angeordnet sind, nimmt das Johanniskraut jeden einzelnen Lichtstrahl begierig in sich auf. Pflücken wir eine dieser Blüten und zerreiben diese zwischen unseren Fingern, tritt blutroter Pflanzensaft aus.

Onlinebefragung zur Sommerzeit - EU-Bürger*innen stimmen ab

: Alles eine Frage der Zeit? Wenn es sich um die Sommerzeit dreht, um Schlafstörungen oder Appetitlosigkeit, lautet die Antwort bei der Mehrzahl der Deutschen eindeutig ja. Jetzt haben endlich alle Sommerzeit-Müden die Möglichkeit, der EU-Kommission ihre Meinung zur Zeitumstellung zu blasen.

Du kannst es kontrollieren...oder?

: Wenn du es nur wirklich willst, geht alles. Wenn es nicht klappt, hast du was übersehen. Oder warst nicht konsequent genug. Oder zu verbissen? Oder hattest nicht die richtige Begleitung? Oder falsche Freunde... Dieses Konzept scheint wie kein anderes gleichzeitig richtig und falsch zu sein. Denn natürlich macht es einen Unterschied, ob ich mich von Pizza oder Rohkost ernähre, ob ich rauche oder nicht, mich ausreichend bewege oder lieber sehr viel rumliege. Natürlich kennen wir alle Menschen, die rauchen, trinken, nie Sport treiben und sehr alt werden – was irgendwie ungerecht scheint und außerdem dem Konzept total wiederspricht.

Laserfrequenztherapie und Laserpunktur

: Die Anzahl der im Heilnetz eingetragenen Methoden wächst von Woche zu Woche. Umso wichtiger, dass Expert*innen aus der Praxis sachkundig über ihre Methoden informieren.

News zu Tattoos…

: Das BfR (Bundesinstitut für Risikobewertung) hat ein Wissenschaftsmagazin zu Neben- und Langzeitwirkungen von Tattoos herausgegeben. Dort sind unter anderem kurze Erklärungen dazu gegeben, was mit den Farbpigmenten der Tattoos im Körper passiert.

Gesundheit ist verschieden

: Gut zu wissen, dass die Haltungen sich nicht nur individuell unterscheiden, sondern auch in europäischen Ländern flächendeckend unterschiedlich vertreten sind - Schweizer*innen fühlen sich tatsächlich anders gesund als Deutsche.

Neu im Lexikon

: Michaela Jacobs aus dem Heilnetz in Schleswig-Holstein ist Geopathologin und unter anderem darauf spezialisiert, Schlafplätze zu untersuchen.

Gesundheit als Konzept?

: "Ich bin gesund...!" ist ein Satz, den wir alle verstehen. Jedenfalls glauben wir das und denken, wir würden alle das Gleiche damit meinen. Weit gefehlt, denn gesund ist für jeden Menschen etwas Anderes.

Aus dem Herzen malen

: Lesen wir "Intuitives Malen", liest sich das zunächst mal unspektakulär - wir assoziieren vielleicht große Blätter und dicke Pinsel und ein munteres Drauflos-Malen. Der Zusatz "Vedic Art" weist an dieser Stelle darauf hin, dass es sich um eine besondere, spirituell inspirierte Art des Malens handelt. Claudia Olivia Gillmann, Heilnetzerin aus Schleswig Holstein, hat einen Lexikonartikel geschrieben, der hilft zu ahnen, um was es geht.

Heilpraktikertag in Düsseldorf

: Für alle, denen Naturheilkunde komplementär-medizinisches Arbeiten am Herzen liegt, ist der CAM-Kongress, verbunden mit dem 35. Deutschen Heilpraktikertag eine interessante Veranstaltung. Das Aussteller-Verzeichnis zeigt: Alle, die Rang und Namen sind dabei: große und kleine naturheilkundliche Pharmafirmen, viele Berufs- und Interessensverbände, Verlage, Hersteller von Geräten und Praxiszubehör.

Integrale Tafelrunden, Tiefe mit Humor!

: Beste Vorsätze im Gepäck, tolle Ideen im Kopf, perfekte Pläne in der Tasche – und oft wird nichts daraus?! Warum können wir den entscheidenden Schritt zur Verwirklichung unserer Wünsche und Lebensziele oft nicht tun? Warum erblicken manche unserer Vorsätze, Pläne und Ideen nie das Licht der Welt? Warum haben wir oft zu wenig Selbstvertrauen in uns und unser Tun?

Berührung, die Ur-Behandlung

: Die positive Wirkung von Berührung beruht auf einem komplexen Zusammenspiel physiologischer, biochemischer sowie psychologischer Faktoren. Die Natur hat unsere Empfänglichkeit für diesen Sinnesreiz als so wichtig erachtet, dass sie uns mit einem aufwändigen Empfängersystem ausgestattet hat. Schön wäre es nun, wenn jeder Mensch auch in reichem Maße mit »Futter« für dieses System beschenkt würde. Leider ist dies jedoch nicht der Fall. Aus unterschiedlichsten Gründen erleben Menschen eher einen Mangel, einen »Hunger«, nach dieser sinnlichen Erfahrung. So, wie die positive Energie unserer Hände heilsam wirken kann, schwächt uns ein Mangel an Berührung.

Therapeutisches Bogenschießen

: Es ist kühl und der Wind weht mir in mein Gesicht. Die Blätter der Bäume rauschen und ich schaue auf mein Ziel. Ich atme die frische Luft ein und spüre wie sie mir in meine Lungen strömt und mir Kraft und Ruhe spendet. Konzentriert und im Takt meiner Atmung stehe ich entspannt da. Ich richte mich aus und stehe fest mit der Erde verbunden in einiger Entfernung von meinem Ziel entfernt. Ein Pfeil liegt im Bogen, bereit auf die Reise zu gehen. Ich hebe meinen Bogen und atme ruhig dabei ein, mit geschlossenen Augen höre ich in den Wald hinein, ein Specht verrichtet seine Arbeit, die Blätter rauschen. Ich öffne meine Augen und spanne beim ruhigen Ausatmen meinen Bogen bis zu meinem Ankerpunkt im Mundwinkel.

Was ist heil?

: Heil, Heilung, Heilsversprechen - der Begriff hat leider einen etwas merkwürdigen Beigeschmack, da scheint Sonderbares, unhaltbar Esoterisches durchzuschimmern, zumindest wird das schnell vermutet. Der Begriff wird vom nächste Woche beginnenden Symposium HeilSein-HeilWerden als Titel benutzt, bei dem sich unterschiedliche Therapeut*innen und Lehrer*innen mit der Frage beschäftigen: Wie können wir heil werden ? WAs ist das überhaupt, Heil-Sein? Heilnetz trägt das schwierige Wort ebenfalls im Namen, lesen Sie also einen Auszug dazu, warum das Heilnetz genau so, und eben nicht Gesundheitsnetz heißt.

Ursachen statt Symptome behandeln

: Laut aktuellem DAK-Gesundheitsbericht lagen Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems erneut an der Spitze aller Krankheitsarten und mit einem Anteil von 22,2 % am Krankenstand auf Platz 1 der Krankschreibungen. Osteopathie kann nachweislich Hilfe zur Prävention und Wiedereingliederung ein, unterstreicht der Verband der Osteopathen Deutschland anlässlich des Tags der Rückengesundheit am 15. März.

Schreiben als Ziel

: Alles kann als ein Versuch beginnen, auch das Schreiben. Es beginnt als ein sich selbst ausprobieren, ein neugieriges Entdecken, ein Kennenlernen und ein Vorantasten. Es darf und kann ein heiteres Spiel mit Buchstaben und Worten sein und es darf sich entwickeln, vertiefen und erweitern, bei jedem, der sich auf das Schreiben einlässt. Das Schreibvertrauen darf mit dem Tun wachsen, sich ausweiten und verfestigen, so dass der Mut entsteht, hinter sich selbst und den eigenen Worten zu stehen.

Heilung, Evolution, Bewusstsein

: Wir befinden uns in herausfordernden Zeiten – gewohnte Wege sind oft nicht mehr begehbar, neue (noch) nicht in Sicht. Vieles ist aus dem Lot. Dabei ist es wichtig, dass wir dazu in der Lage sind, angemessen und besonnen auf die Radikalisierungen, die extremen Umweltkatastrophen, auf die Fragmentierungen die Innen und Außen geschehen zu antworten. Ohne uns dabei zu überfordern, ohne es durch bloße mentale Konzepte lösen zu wollen. Wie können wir wachsen - was braucht es noch zur Klärung? Und wie behalten wir den Überblick und können entwickeln und entfalten, was wirklich hilfreich ist? Wie handeln wir aus einem Raum heraus, der ein HeilSein noch kennt?

Kommentar zum Antiobiotikum-Artikel

: Dieser Kommentar will selbst ein Artikel sein, fanden wir; er bezieht sich auf den Artikel Antibiotika-schneller-absetzen in der letzen Woche und macht so richtig Spaß. Liebe Gesundbleibenwollende, es tat ja mal richtig gut, endlich aus dem Munde eines Mediziners das Wort von den CLEVEREN Bakterien zu hören, denen man am besten mit der INTELLIGENZ der Pflanzen begegnet! Jetzt sollten wir alle hellhörig werden. Was die Cherokee dazu sagen Hier wurde ich an das Märchen der Cherokee erinnert, wie die Krankheiten auf die Erde kamen. Dieses besagt, wie auch in unseren Mythen, daß in ganz alter Zeit noch das Paradies auf der Erde war, bis daß die Menschen sich gegen die Naturgesetze versündigten. Nach der Cherokee-Information hatten die Menschen begonnen – vermutlich im Zuge einer globalen Katastrophe - Tiere zu essen, aber ohne zuvor deren Zustimmung dazu einzuholen.

Antibiotika schneller absetzen?

: Manchmal muss ein Antibiotikum einfach sein – zum Beispiel immer dann, wenn die Selbstheilungskräfte nicht ausreichen, einer Infektion zu trotzen. Oder auch, wenn lebenswichtige Organe betroffen sind oder die Erreger sehr virulent und damit gefährlich für den gesamten Organismus sind. Bisher galt die Regel: Ein Antibiotikum muss „durchgenommen“ werden, sprich: bis zum bitteren Ende der Verpackung. Neue Erkenntnisse raten zu kürzerer Einnahme Das gilt heute nicht mehr, wie auf der WHO World Antibiotic Awareness Week im November 2017 offiziell verkündet wurde. Ganz im Gegenteil: Es zeigt sich, dass die Gefahr, Resistenzen zu entwickeln mit längerer Einnahmedauer sogar zunimmt. Antibiotika wirken häufig schnell und können entsprechend besser dosiert werden.

Frühling - Start der Allergiesaison

: Endlich wird es Frühling und alle freuen sich über das Blühen überall um uns herum. Wirklich alle? Nein, in den letzten Jahren gibt es zunehmend Menschen, die in dieser Zeit geplagt sind von tränenden Augen, laufender Nase, Niesattacken und Juckreiz- sie sind von Heuschnupfen (allergischer Rhinitis) betroffen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass diese Symptome durch Allergene wie Pollen, Nahrungsmittel, Hausstaubmilben, Tierhaare, Bettfedern oder Berufsallergene hervorgerufen werden können. Die Ursachen, das heißt, warum genau ein Mensch auf spezielle Allergene anspricht, sind bislang nicht genau bekannt. Neben möglichen genetischen Dispositionen spielen Stressauslöser für das Immunsystem eine große Rolle. Eine Veränderung der Darmflora kann damit verbunden sein, denn 80% aller aktiven Immunzellen befinden sich im Darm.

Froschkönig: Du kannst mich einfach nicht verändern!

: Ob in der Partnerschaft, zwischen Eltern und Kindern oder im Berufalltag: es ist nicht wie im Märchen. Wir wollen andere Menschen gerne verändern - sie sollen sich zumindest uns gegenüber anders verhalten. Manchmal möchten wir sie gerne an die Wand werfen. Allerdings verändern sie sich dadurch nicht. Auch nicht durchs Küssen. Wir sind eben keine Froschkönige.

Alte Äpfel helfen bei Apfelallergie

: Apfelallergiker*innen können vorsichtig Hoffnung schöpfen, wieder Äpfel essen zu können, als hätte es nie eine Allergie gegeben. Und das nicht etwa, weil es ein neues medikamentöses Anti-Allergikum gäbe, sondern weil der Apfel selbst die heilenden Stoffe mit sich bringt.

Neu im Lexikon

: Das Heilnetz-Lexikon lebt von der Expertise und Großzügigkeit der Heilnetzer*innen in allen Regionen. Aktuell haben Ines Blankenburg aus Hannover und Bettina Hegener aus dem Heilnetz im Sauerland Beiträge zur Veröffentlichung beigetragen.

Bewertungen für Therapeuten: Gut oder schlecht?

: Ausgangspunkt für diesen Artikel ist die Klage einer Ärztin: Diese beklagt eine Verletzung ihrer Persönlichkeitsrechte durch die Geschäftspolitik von jameda, dem nach eigenen Worten größten Arztempfehlungsportal. Hintergrund: Neben ihrem kostenlosen Basiseintrag werden auf derselben Seite weitere Arztadressen aus dem bezahlten Premiumsegment angezeigt. Die Begründung der Betreiber, bestätigt durch ein Urteil des Bundesgerichtshofes aus dem Jahr 2014, lautet: „Mündige Patienten haben das Recht auf vollständige Arztlisten“.

Systemische Aufstellungen mit Pferden

: Dass Pferde sich hervorragend zur Therapie eigenen, ist seit vielen Jahren bekannt. Vor allem behinderte und psychisch erkrankte Menschen profitieren bisher von der feinfühligen Intelligenz dieser Tiere, sich auf den Menschen einzustellen und mit ihm zu wirken. Die Pferde mit in die systemische Aufstellungsarbeit zu nehmen, war ein Experiment, das uns völlig überrascht hat. Die meisten Reaktionen des Pferdes während  der Aufstellung sind klar und eindeutig zu erkennen.

Schreiben als Entgiftung - der Seele

: Das alte Jahr liegt hinter mir und ich schaue zufrieden und dankbar zurück. Mit Neugier und einer Spur Besorgnis sehe ich in die Zukunft, denn im neuen Jahr stehen einige Veränderungen an. Nein, nicht solche, wie sie zum Jahreswechsel getroffen werden, sondern große Themen, die bewegt werden müssen. Zweifel und Zuversicht reichen sich die Hand, steigen auf und ab und haben zahlreiche Gedanken im Gepäck. Die immerwährenden Spiralen hinterlassen allerlei Gedankenmüll und wirbeln durch die Unruhe, die sie in meinem Inneren verbreiten, längst Verstaubtes aus den Ecken auf. Das Hin und Her hält Wochen an und belastet nicht nur meine Seele, sondern mit den „Schlacken“, die es produziert auch meinen Körper. Ich schlafe schlecht, bin angestrengt, genervt und angespannt. Zunehmend fühle ich mich kraftloser, energieärmer und habe das Gefühl, als würde der Gedankenmüll meinen Geweben zu schaffen machen, sich dort einnisten und sie versotten lassen.

Dank von Grandmother Flordemayo

: Grüße liebe Familie in den vier Richtungen! In unserem Kalender ist heute (4.1.2018) der Tag des Kawoq, an diesem besonderen Tag senden wir unsere Gebete und Zeremonien hinaus in die vier Richtungen mit der Bitte an die Geliebte Mutter, die Gesundheit vieler Bedürftiger wiederherzustellen, wir bitten um den Segen des ersten Lichtes unseres Vaters Sonne.

ROMPC® - Neuer Lexikon-Eintrag

: Die Abkürzung ROMPC® steht für "Relationship-oriented Meridian-based Psychotherapy, Counselling and Coaching". Im Heilnetz Lexikon finden Sie ab sofort einen Eintrag zu dem innovativen Beratungs- und Behandlungsverfahren ROMPC®, das darauf ausgerichtet ist, Stress-, Trauma-, Lern- und Erfolgsblockaden zu lösen, um die Lebensqualität zu verbessern. Dabei nutzt die ROMPC®-Methode Erkenntnisse der Neurobiologie.

Goodbye Vorsatz! Hello Motto!

: Nicht selten erledigen sich die guten Vorsätze für das neue Jahr von selbst. Kein Wunder, denn oftmals stellen wir viel zu hohe Ansprüche an uns selbst. Lange Listen voll ambitionierter Vorhaben erdrücken und demotivieren uns eher, als dass sie sich als hilfreich erweisen. Zudem orientieren sich viele Vorsätze an äußeren Erwartungen, zielen ab auf mehr Anerkennung oder Erfolg. Hier lohnt ein Perspektivwechsel, der den Blick bewusst nach innen richtet. Mit Fragen wie: "Was ist mir eigentlich wichtig?" können wir ein Motto finden, das uns langfristig motivieren kann, auch wenn wir mal wieder im eigenen Sumpf feststecken.

Einen Moment lang still werden

: Danke. Es ist immer wieder erstaunlich wie viel Kraft dieses Wort hat, wenn man es bewusst ausspricht und damit in einen Zustand gerät, in dem all die Dinge, die im Alltag eben so passieren, überhaupt nicht mehr so wichtig sind, sondern man sich daran erinnert, was für ein Geschenk es doch ist, zu atmen und sein Leben gestalten zu dürfen.

Bioenergetische Spektralanalyse

: Heilpraktiker Meinhard Clobes stellt den Bioscan Skalarwellen-Analysator (SWA) vor, ein mobiles Gerät, das ohne Blutentnahme in kürzester Zeit Werte zum Vitalstoff-Bedarf ermittel sowie Stoffwechselstörungen oder Belastungen durch Schwermetalle aufzeigt. Wie genau der Bioscan Skalarwellen-Analysator arbeitet, erfahren Sie in unserem neuen Lexikonartikel Bioscan SWA.

TCM - Stress lass nach!

: So paradox es auch klingen mag, gerade in der Zeit vor Weihnachten beklagen sich viele über Stress. Auf dem Schreibtisch häufen sich die Aufträge, die Geschenke sind immer noch nicht vollständig und dazu das Wetter, das jede Fahrt in die Stadt zur Abenteuerreise macht. Die iTCM-Klinik Illertal GmbH in Illertissen hat gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Erlangen und dem StressZentrum Trier u. a. eine erste Analyse der Langzeit-Studie "Stress als kardiovaskulärer Risikofaktor - Behandlungsmöglichkeiten mit Traditioneller Chinesischer Medizin" vorgelegt, die zeigt, dass  die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) bei Stress helfen kann.

Fußreflexzonentherapie - Füße als Spiegel des Körpers

: Laut der Fußreflexzonentherapie bilden unsere Füße alle Körperteile und organischen Beschwerden ab, die sich durch gezielte Druckmassage der Sohlen lindern lassen. Das alternativmedizinische Behandlungsprinzip, das bereits vor vielen tausend Jahren in Asien, Ägypten und bei einigen Indianerstämmen praktiziert wurde, dessen Anwendung und Wirkprinzip finden Sie jetzt in unserem neuen Lexikon-Artikel zur Fußreflexzonentherapie erläutert.

Was ist die Matrix-Rhythmus-Therapie?

: Irmtraud Schneider kommt eigentlich aus der klassischen Physiotherapie. Um die Grenzen dieser Therapieform zu erweitern, erlernte sie u. a. die Matrix-Rhythmus-Therapie (MRT), ein neues Verfahren zur Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen des Nerven-, Stütz- und Bewegungsapparates. Detaillierte Informationen zu der Therapie hat die ganzheitlich ausgerichtete Phyiotherapeutin in einem Lexikonartikel zusammengestellt. Hier geht's zum Artikel.

Was ist The Journey?

: Methoden zu beschreiben ist ein schwieriges Unterfangen, denn Methoden sind immer nur so viel wert, wie sie in der Anwendung beim Gegenüber ankommen. Das gilt nicht nur für die Heilkunst, auch in der Politik, der Pädagogik, der Wissenschaft – überall wimmelt es von Methoden, die Lösungen versprechen. Ob aus Methoden Lösungen werden können, hängt von vielen Dingen ab, von persönlichen Vorlieben und Erfahrungen auf jeden Fall, von der Expertise der Ausübenden, vom Kontext, vom Zufall und und und... Hier lesen Sie von einem Versuch, das eine Methode von der anderen, der erlebten, Seite zu beschreiben – ausprobiert und für gut befunden an The Journey.

Repräsentative Umfrage des BDH

: Jeden Tag gehen in Deutschland 128.000 Patienten zum Heilpraktiker Heilpraktiker sind eine wichtige Säule des deutschen Gesundheitssystems: 47.000 praktizierende Heilpraktiker, knapp 60.000 Beschäftigte in Heilpraktiker-Praxen. Mehr als 46 Millionen Patientenkontakte pro Jahr in Deutschland. Das bedeutet eine Entlastung für Krankenkassen und Versicherungen in Höhe von rund 530 Millionen Euro. So das Ergebnis der BDH-Umfrage aus dem Juli 2017.

Das Credo von der Selbstbestimmung

: Wer heute psychologische, spirituelle oder auch philosophische Ratgeber zur Lebensgestaltung liest, wird unweigerlich über einen Topos stolpern: die freie Selbstbestimmung. Diesem Credo nach gilt: Wer wir sind und was wir sein wollen, liegt in unseren Händen und sonst nirgendwo. Wenn man die Überzeugung der 60er und 70er Jahre betrachtet, in denen mehr oder weniger die umgekehrte Maxime galt (der Mensch ist ein Produkt gesellschaftlicher Verhältnisse), dann erscheint die jetzige Überzeugung fast als eine Art Gegenbewegung zur Idee der sozialen Bestimmtheit des Menschen. Was bedeutet es, wenn wir heute davon ausgehen, dass der Mensch Herr seines eigenen Schicksals ist?

Infos zum Heilpraktiker*innen-Beruf

: Wem kann ich vertrauen, wenn ich krank bin? Wer hilft mir kompetent? Wer ist gut ausgebildet und was dürfen Heilpraktiker eigentlich? In den letzten Wochen ging es zum Thema Heilpraktikerberuf recht turbulent zu – es gab Anfeindungen, viel Kritik und schlechte Noten von Seiten der Ärzte und sehr viel rechtfertigende Argumente der Heilpraktiker*innen selbst sowie von deren Verbänden.

Heller als der Tag

: Licht und Schatten. Wieder einer dieser Dualismen. Unser Geist bewegt sich ständig hin und her. Gegensätze konstituieren unser Denken. Wir sind krank oder gesund, glücklich oder unglücklich, widerwillig oder willens. Aber es gibt auch Zwischentöne, Grauwerte und – es gibt dieses Eine jenseits aller Dualismen und Zwischenräume, an denen wir festhalten und in die wir uns verkriechen.

Impuls zum Thema "Krankheit und Zen"

: „Das Wesen der Krankheit ist so dunkel, wie das Wesen des Lebens.“ (Novalis) Das Leben ist so unbegreiflich, seine Tiefen und Höhen sind so wenig vorhersehbar, so wenig bestimmbar! Dies wird uns angesichts von Krankheit am deutlichsten. „Vor dem Sterben habe ich keine Angst, jedoch vor Siechtum, vor Schmerzen und vor einer ernsten Krankheit, die mich hilflos und abhängig macht.“ Diese Worte höre ich sehr oft und kann sie gut verstehen. Mit Krankheit zu leben ist sehr belastend. Auch wenn wir immer wieder mit ihr konfrontiert sind, werden wir uns nie wirklich an sie gewöhnen können. Wir suchen einen Ausweg und hoffen, wenn wir alles richtig machen, wir uns gesund ernähren, genügend Bewegung haben und uns auch geistig und psychisch stabilisieren, dann können wir einer schlimmeren Krankheit entrinnen.

Geomantie, Feng Shui und die Dalcroze-Methode

: Eine Besonderheit im Heilnetz-Lexikon besteht darin, dass KollegInnen aus den verschiedenen Regionen Artikel besteuern. Auf diese Weise entsteht auch hier ein großes Wissensnetz, das wir mit allen Interessierten teilen.

Statements zum Heilprakiker*innen-Beruf

: Petra Jastro, Herausgeberin des Magazins Die Meile, das sich im Laufe der letzten Jahre zu einem wirklich ganzheitlichen Printprodukt für die Region OWL entwickelt hat, folgte ihrer Begeisterung in Sachen Ganzheitlichkeit. Konkret hieß das: Sie stellte ihren sehr verschiedenen AutorInnen Platz für engagierte Statements zur Verfügung. Sie schenkte damit den AutorInnen eine Möglichkeit, Haltung zu zeigen, dem Berufssand engagierte Stellungnahmen und ihren LeserInnen eine bunte Vielfalt an Argumentation und Gedankenweisheit zum Thema Heilpraktikerberuf. Ein Geschenk von hohem Wert Vielen Dank für dieses Geschenk – ich freue mich, eine von denen zu sein, die sich äußern durften und fühle mich in guter Gesellschaft mit Elvira Bierbach, Rüdiger Dahlke und anderen KollegInnen, die, wie ich auch, das Thema Ganzheitlichkeit und Kooperation zu ihrem gemacht haben. Anbei die Statements als PDF und hier der Link zur gesamten Meile https://issuu.com/www.teutoburger-forum.de/docs/meile_115_ (leider funktioniert der Link im Firefox nicht, den Grund konnten wir nicht herausfinden - bitte Chrome oder Safari benutzen)

Lachen trotz und alledem

: Beim ersten Lesen des Titels mag der folgende Gedanke aufkommen: Warum sollte ich überhaupt lachen wollen, wenn ich traurig bin? Was sich dahinter verbirgt, ist kein Ratgeber zum ununterbrochenen Fröhlichsein - sondern ein ebenso informatives wie natürlich humorvolles Buch zum Thema Lachen.

Achtsamkeit in aller Munde

: Achtsam leben, achtsam essen, achtsam sein. Es gibt Achtsamkeit für Manager, für Menschen mit Schmerzen und bei Depression. Wie gut, dass sich ein Thema, das ursprünglich vor allem im Rahmen buddhistischer Praxis verortet war, so etablieren konnte.

Was ist Gesundheit genau?

: Die World Health Organization, kurz WHO, postulierte 1948 (!!!!) folgende Definition von Gesundheit.  "Gesundheit ist ein Zustand völligen psychischen, physischen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Freisein von Krankheit und Gebrechen. Sich des bestmöglichen Gesundheitszustandes zu erfreuen ist ein Grundrecht jedes Menschen, ohne Unterschied der Rasse, der Religion, der politischen Überzeugung, der wirtschaftlichen oder sozialen Stellung."

Rosskastanie - Heilpflanze und Öko-Waschmittel

: Als Kind sammelte ich in der Herbstzeit mit Begeisterung Kastanien, um daraus Figuren zu basteln, die anschließend die Fensterbank unseres Kinderzimmers eroberten. Heute sehe ich diese wunderbare Baumfrucht mit etwas anderen Augen.

Eine Frage der Perspektive?!

: Berührt von dem Artikel meiner wunderbaren Kollegin, muss ich an meine Mutter denken. Auch sie leidet an Vergesslichkeit. Eine gestellte Frage und die Antwort ist schon wieder vergessen, sodass dieselbe Frage gleich noch mal gestellt wird. Weise ich sie drauf hin, winkt sie ab, um mir etwas irritiert zu gestehen, dass sie selbst schon bemerkt habe, dass sie in letzter Zeit vieles vergesse. Aber, betont sie mit Nachdruck, ich solle bloß nicht denken, dass sie krank sei. Das würde sich schon wieder geben. Es gehe ihr gut.

Lecker (vegan) essen im Herbst

: Möhren, Kürbis, Trauben, Pastinaken...die Herbstgemüse sind da und mit ihnen neue Rezepte, sie zu köstlichen Gerichten zu verarbeiten. Ohne viel Tamtam, machbar für alle.

Definitionen: Was ist Gesundheit?

: In diesem Beitrag soll eine Annäherung an den von uns so selbstverständlich benutzen Begriff der Gesundheit versucht werden. Alle Artikel, die in diesem Zusammenhang bei Heilnetz erscheinen, haben eine einzige Absicht: Die individuelle wie gesellschaftliche Auseinandersetzung mit einem scheinbar selbstverständlichen Inhalt zu fördern. Dazu werden verschiedene AutorInnen über immer wieder neue Aspekte, die ihnen jeweils wichtig erscheinen, schreiben. Meine Mutter ist 90 Jahre alt, sitzt im Rollstuhl und kann bis auf das Führen von Löffel und Tasse zum Mund eigentlich nichts mehr ohne die Hilfe anderer. Sie ist altersdement ziemlich vergesslich für alles, was länger her ist als 15 Minuten. Einer ihrer immer mal wieder gesagten Sätze heißt: "Ich kann wirklich zufrieden sein mit meinem Leben, weil ich ja noch so gesund bin…!“ Sie scheint einen sehr eigenen Begriff von Krankheit und Gesundheit zu haben – und ich lerne gern von ihr (je älter wir werden, umso leichter).  

Impfen-Pro und Contra

: Die DVD-R Impfen- Pro und Contra wurde Anfang 2017 durch den Bürger- und Patientenverband GESUNDHEIT AKTIV e.V. in Kooperation mit „Ärzte für individuelle Impfentscheidung“  herausgegeben. Auf dieser DVD wurden die Vorträge der drei renommierten Kinderärzte Georg Soldner, Dr. Martin Hirte und Dr. Steffen Rabe vom 11.11. 2016 in Hamburg zum Thema Individuelle Impfentscheidung aufgezeichnet. Die DVD liefert 2 Stunden Informationen zu den von der STIKO empfohlenen Impfungen im Kindesalter unter Berücksichtigung des Impfzeitpunktes, der Impfdosis, der Problematik der Zusatzstoffe in Impfstoffen, der sozialen Aspekte und beschreibt die generellen Problematiken der jeweiligen Kinderkrankheiten.

Makrobiotik: Undogmatisch...

: Schon wieder ein neues Ernährungsthema? Wieder jemand, der sagt, was richtig und was falsch ist, was wir essen oder auch lassen sollten? Selbst kochen, und das in dieser hektischen, schnelllebigen Zeit? Vergessen Sie alles, was Sie je von Makro-biotik gehört haben! Hier geht es nicht um fades Essen, um Körnerbrei, Rohkost oder zerkochte Nahrung. Ganz im Gegen-teil. Hier geht es um ein Leben in Fülle, um mehr als Nah-rungsmittel. Makrobiotik ist eine lebensbejahende Philosophie, welche die erfolgreiche Bloggerin modern und undogmatisch in ihrem ersten Werk vermittelt.

Jahrestagung Craniosacrale Therapie in Bielefeld

: Der Craniosacral Verband Deutschland (CSVD) versteht sich als Interessenvertretung und Netzwerk für Cranisacral- Praktizierende und für Cranio-Ausbildungsstätten.  Der CSVD setzt dafür ein, dass die Craniosacrale Methode weithin bekannt und im deutschen Gesundheitswesen mit fundiertem Konzept und Ausbildungsstandard geschätzt wird.

Krank oder gesund? Das ist hier die Frage!

: Wir alle möchten in erster Linie gesund sein. „Gesundheit ist das höchste Gut“, so sagt es der Volksmund und wenn wir sie verlieren, treten meistens alle anderen Werte hinter diesen Verlust zurück. Die WHO (Welt-Gesundheits-Organisation) verfasste 1948 zur Gesundheit eine bis in die heutige Zeit allgemeingültige Definition. Sie legte fest: „Gesundheit ist der Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.“ Dieser These entsprechend können wir also davon ausgehen, dass Gesundheit davon abhängt, dass wir im Gleichgewicht mit uns selbst, unserem Umfeld und all den uns umgebenden Bedingungen sind. Doch wie real ist der Zustand der Gesundheit, wenn wir unseren Blick einmal weiter schweifen lassen?  

Sinneslust statt Gedankenwust

: Würden wir alle Ideen, die im Laufe nur eines einzigen Tages durch unseren Kopf schwirren, umsetzen, hätten wir wohl beinahe ein ganzes Leben damit zu tun. Allein die Gesundheits- und Ernährungsgedanken würde schon reichen, einen Monat zu füllen, oder? Man müsste mal gesünder essen, man müsste mal früher ins Bett gehen, ein bisschen Bewegung wäre gut, Yoga wollte ich immer schon mal machen, heute könnte ich mal weniger Eis essen...

Neues Datenbank-Portal zur Komplementärmedizin

: Die Karl und Veronica Carstens-Stiftung startet ein kostenfreies Datenbank-Portal zur Komplementärmedizin, Naturheilkunde und Homöopathie. Insgesamt 96.000 Datensätze mit erfasster Fachliteratur, darunter rund 30.000 Arbeiten aus der klinischen Forschung und mehr als 9.000 Publikationen aus der Grundlagenforschung können ab sofort kostenfrei durchsucht werden – ein in Form und Umfang einzigartiges Recherche-Angebot für Wissenschaftler, Ärzte, Therapeuten und Studierende.

Kalte Dusche?

: Eine kalte Dusche von oben ist fürwahr der sprichwörtliche Schock. Aber: Eine GEZIELTE kalte Dusche hingegen ist der perfekte Start in den ostwestfälischen (meist regennasskalten) Alltag. Sie gewöhnt an plötzliche Temperatur-Unterschiede, macht die Haut jung, flexibel und geschmeidig, kurbelt die Durchblutung an, mit ihr kann man die Durchblutung sogar lenken, z. B. bei Stauungs-Kopfschmerzen die Blutmenge aus dem Kopf in die Füße schicken und so den Attacken begegnen und vorbeugen, man steigt frisch und belebt aus der Dusche und ist glockenwach für den kommenden Tag.

Energetische Wirbelsäulenaufrichtung

: Aufrecht durchs Leben gehen. Selbstbewusst, schwung- und kraftvoll. Leichter gesagt als gelebt. Vor allem, wenn wir unter Schmerzen leiden, seien es körperliche oder seelische. Ursache können die Verlagerung einzelner Wirbel, Skoliose oder auch ein Beckenschiefstand sein.

Ein Plädoyer für einen Berufstand

: Achtung! Heilpraktiker „können eine Gefahr für die Patientensicherheit sein“, so Theodor Windhorst, Präsident der Ärztekammer Westfahlen-Lippe. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker zu möglichen Risiken und Nebenwirkungen, bevor Sie sich in die Hände eines Heilpraktikers begeben! So könnte der neue Slogan lauten, falls die Ausrottung des Berufstandes noch einige Zeit auf sich warten lässt!

Der Streit um die Heilpraktiker

: Die wichtigste Aussage vorweg, wenn es denn gelingen soll, die aktuelle Diskussion um den Berufsstand der Heilpraktiker zumindest nicht weiter anzuheizen: Die größte Gemeinsamkeit aller Beteiligten ist die Sorge um das Patientenwohl. Diese Sorge und das damit verbundene Anliegen, hilfreich zu begleiten, verbindet Ärzte wie Heilpraktiker und darüber hinaus viele weitere therapeutisch, begleitend und beratend Tätige.

Was hilft bei Tinnitus?

: Noch immer werden Tinnitusbetroffene mit den Worten "Damit müssen Sie leben" sich selbst überlassen. Das jedoch widerspricht komplett der aktuellen Forschung.

WATSU? Bitte was?

: Ich jedenfalls hatte nur eine nebulöse Idee vom Geschehen - und da im Heilnetz zwei unterschiedliche WATSU-Therapeutinnen, Stefani Witteborg aus Bad Salzuflen und Lavida Gerda Eversmann aus Bielefeld, einen Eintrag geschaltet haben, wollte ich mich, zunächst an Land, kundig machen.

XPerience Festival bei Yoga Vidya

: Das XPperience Festival vom 16. bis 20. August 2017 bietet allen Menschen, die an Körper- und Heilarbeit interessiert sind, aufregende neue Erfahrungswelten. Angelehnt an die sieben yogischen Energiezentren des Menschen, die mit den Nervengeflechten im menschlichen Körper korrespondieren, kreiert das Festival sieben zentrale Erlebnisbereiche, die alle Sinne ansprechen. Ob in Zelten, auf der Obstwiese oder unter offenen Marktständen, das Gros der Seminare, Workshops und Konzerte findet im Freien statt. Getragen vom Geist des größten Ashrams in Europa, eröffnet Yoga Vidya in Bad Meinberg allen TeilnehmerInnen in den Sparten Yoga, Healing, Lifestyle, Music, Food, Activism und Satsang vielfältige Möglichkeiten, sich zu erfahren, Neues auszuprobieren und von den Großen der Szene zu lernen. Es darf Yoga praktiziert, getanzt, gekocht, musiziert, gemalt, meditiert, gesungen, jongliert, Konzerten gelauscht und relaxt werden.

Stell Dir vor

: Du wirst gehalten Und getragen Im wohlig warmen Wasser, Kannst Deine Augen schließen.

Cranio-Forschung aktuell

: Es gibt verschiedene Varianten, die Wirksamkeit einer Behandlung zu erforschen: die sogenannte Evidenz-basierte Medizin (EBM) arbeitet nach den Regeln der Naturwissenschaften an einer repräsentativen Zahl von Patienten. Tatsächlich bezieht EBM neben der wissenschaftlichen Beweisbarkeit und dem Aspekt der Kostenoptimierung eigentlich auch die Wirksamkeitserfahrung der behandelten Patienten ein – dieser Aspekt kommt allerdings in vielen Anwendungen noch zu kurz.

Wasseryoga als heilsame Bewegungstherapie

: Als begeisterte Schwimmerin begebe ich mich mit besonderer Freude an unser Hauptthema des Monats Juli: Wasser. Doch bevor ich den Sprung ins Wasser wage, verneige ich mich in Dankbarkeit und Ehrfurcht vor diesem wundervollen Element, der grundlegenden Substanz aller Existenzen, Ursprung allen Lebens.

Intuitive Energiearbeit für den Alltag

: Der Titel ist vollmundig: Ich soll nicht nur frei sein können, sondern das auch noch hier und jetzt - also quasi sofort??? Ursula Georgii hat dazu ein denkbar einfaches und doch komplexes Buch geschrieben - als erfahrene Begleiterin in Intuitiver Energiearbeit präsentiert sie fünfundvierzig Übungen "...für Heilung, Erdung und Selbstverwirklichung", die eines zum Ziel haben: Die geneigte LeserIn möge sich zunehmend selbst erkennen, bewusster werden und...dadurch sanfter, liebevoller und gnädiger mit sich und anderen. Diese zunehmend bewusstere Haltung kann immer nur JETZT entwickelt werden und sie macht, jawoll, FREI,! Punkt. Das hört sich verlockend an, oder? Ob das Buch das Versprechen halten kann?

Was ist eigentlich Energiearbeit?

: Kaum ein Thema in der ganzheitlichen Medizin polarisiert so sehr wie das der sogenannten Energiearbeit - an Quantenheilung, Kinsiologie und Geistheilen scheiden sich die Geister.  Im Heilnetz-Glossar steht als Definition in 400 Zeichen dazu: Grundlage ist das Modell eines feinstofflichen Energiefeldes, das über den materiellen Körper hinaus auch mentale, emotionale und spirituelle Aspekte beinhaltet. Das feinstoffliche Energiefeld kann über Energieleitbahnen (Meridiane), Energiezentren (Chakren) oder Energiehüllen (Aura) wahrgenommen und beeinflusst werden. Bekannte Methoden sind u. a. Bach-Blüten, Homöopathie, Kinesiologie, Quantenheilung und schamanische Heilweisen.

Taijiquan der Wudangtradition

: In China werden zwei große Kampfkunstrichtungen unterschieden: Wudang und Shaolin. Während „Shaolin“ die sogenannten äußeren oder harten Kampfkünste bezeichnet, steht „Wudang“ stellvertretend für die inneren oder weichen Kampfkünste. Zu diesen gehören das bei uns weit verbreitete Taijiquan sowie Baguazhang und Xingyiquan. Auch zahlreiche Waffenformen sowie innere daoistische Übungen werden vermittelt. Als Begründer der inneren Kampfkünste wird der legendäre Mönch Zhang Sanfeng angesehen, der in den Wudangbergen auf der Grundlage der daoistischen Philosophie des Wandels von Yin und Yang die 13 Grundbewegungen des Taijiquan: die 5 Schrittarten und die 8 Handbewegungen. Aus diesen entstand die Tajiquan-Form der Wudangberge, bestehend aus 64 Bewegungen – korrespondierend mit den 64 Bildern des Yi Jing.

Bewegungs-Apps

: Es gibt eine Deutsche Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung, inform, die Infos zusammenträgt, die dabei helfen können, gesünder zu leben.  

Medizinisches Qi Gong: Bewegung und Krebs

: Neben der Ernährung und dem sozialen, privaten und beruflichen Lebensumfeld spielt die Bewegung eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit Krebserkrankungen. Allerdings soll es sich hierbei um eine ganz gezielte Bewegung handeln, Bewegungen, die den Körper, Atem und Geist gleichzeitig regulieren und harmonisieren. In der „Traditionellen Chinesischen Medizin“ (TCM) gibt es eine Fülle von beweglichen Übungsformen (DongGong), die sowohl zur Lebenspflege als auch für therapeutische Zwecke eingesetzt werden können.

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.