A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z

Kategorie: Spirituelle Heilweise

© magann-fotolia.com

Reiki

Er entwickelte danach ein Heilbehandlungssystem, wobei der Heiler bei der Behandlung mittels Handauflegen an verschiedenen Körperpunkten nicht seine, sondern die universelle Reikienergie überträgt und einsetzt. Usui, Shinto-Buddhist und Arzt, hatte jahrelang nach einer solchen Heilenergie gesucht. Auf dem heiligen Berg Kurama in Kyoto hat er diese nach 21 Tagen intensiver Meditation und Fasten “gefunden”, sie übertrug sich auf ihn wie ein einschlagender Blitz. Danach wurde diese Fähigkeit von ihm in Schulungen an weitere Personen mittels Einweihungen übergeben, so wie dies bis heute in gerader Linie geschieht.

Beschreibung
Was bedeutet Rei-Ki? Rei steht für den universellen kosmischen Aspekt der Reikikraft, Ki steht für unser Lebensenergiezentrum im Hara zwei fingerbreit unter dem Bauchnabel. Der Behandler ist letztlich ein durchleitendes Medium für die Reikikraft, die er so dem Klienten zur Verfügung stellt. Die Reikikraft ist wie eine Art feiner Schwingungen oder Frequenzen mit sehr hohem Ordnungsgrad und sie wirkt korrigierend auf alle die Körperregionen, die kaum noch oder nur sehr grob lebendig schwingen oder die in falscher Frequenz schwingen. Es findet eine Harmonisierung dieser falschen Frequenzen auf die „Reikifrequenz“ statt, diese Harmonisierung kann der Behandler spüren. Er wechselt dann zur nächsten Körperregion. Reikibehandlungen führen uns nicht nur zurück in Gesundung, sie heilen auch auf geistiger Ebene da sie helfen das der Klient wieder einen Zugang zur kosmischen “Matrix” bekommen kann, dem unsichtbaren Urgrund aus dem alles Sein existiert und hervorgeht und das alles Sein verbindet. Ohne diese Verbindung können Menschen letztlich seelisch erkranken.

Behandlungsablauf:
Nach einem kurzen Vorgespräch beginnt die Behandlung in normaler Kleidung auf einer sehr gemütlichen Massageliege, der Klient darf einfach still entspannt mit geschlossenen Augen 25 Minuten auf dem Rücken, dann nochmals auf dem Bauch liegen und muß garnichts tun. Die Reikienergie wird über die Hände übertragen, es wird jeweils der ganze Körper von oben bis unten behandelt, wobei die Hände aufgelegt werden (unter Umgehung der Intimzonen). Was auch immer man von Reiki oder Energiearbeit hält, jeder fühlt sich danach wunderbar entspannt so als hätte man zwei Nächte bestens geschlafen. Insbesondere “vegetative” Störungen sind gut mit Reiki behandelbar, viele ernsthaftere Erkrankungen beginnen mit langjährigen Vorphasen von vegetativen Störungen, wo also die Funktion des autonomen Nervensystems, welches sich der willentlichen Steuerung entzieht, gestört ist.

Autor: Kurt Binneweis, Reikimeister

Quelle: Das Reiki-Kompendium. Ein umfassendes Handbuch über das Reiki-System. Grundlagen, Übertragungslinien, Originalschriften, Meisterschaft, Symbole, Techniken, Behandlungen, Reiki als Lebensweg u.v.m. [Taschenbuch] Windpferdverlag

Datum: 07.12.2016

Hintergrund/ Kontext
Reiki wurde von dem japanischen Arzt Dr. Usui 1922 in Japan als universelle unerschöpfliche Heilenergie erstmals empfangen.