A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z

Kategorie: Energiearbeit, Bewusstseinsarbeit

Pixabay

Horoskop

Horoskop = hora – die Stunde und skopein – schauen

Ein Hororskop zu stellen, bedeutet, die Qualität der Zeit im Moment der Geburt eines Menschen bestimmen. Angezeigt durch die Gestirne und deren Position zueinander sowie ihrer Stellung im Tierkreis, kann in dieser Betrahtungsweise die Persönlichkeit erfasst werden.

Ein Radix (wie das Horoskop auch genannt wird) ist ein kreisrundes Abbild der äußeren Welt im Moment der Geburt eines Menschen - ein Horoskop kann auch für den Beginn einer Unternehmung/ eines Projektes oder eine Beziehung erstellt werden. J

Jeder Mensch hat alle Wesensmerkmale der 12 Tierkreiszeichen (Widder, Stier, Zwillinge, Krebs, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion, Schütze, Steinbock, Wassermann und die Fische) in sich vereint. Sie haben eine unterschiedliche Gewichtung und sind nicht gleichermaßen ausgeprägt. Ebenso wie die Planeten selbst (Sonne, Mond, Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, Neptun, Uranus und Pluto), zeigen ihre Platzierungen sowie ihre Beziehung untereinander individuelle Eigenschaften auf. Diese Platzierungen werden auch Häuser genannt, sie stellen zwölf verschiedene Lebensthemen von der Geburt bis zum Tod des Menschen dar. 

Besonderheiten einzelner Aspekte

Eine besondere Bedeutung nehmen die Eckthemen ein:

  • der Aszendent (auch AC genannt) steht an der Spitze des ersten Hauses und zeigt den Start an
  • Das Immum Coeli (IC) beginnt mit der Spitze des 4. Hauses und zeigt die Lebensumstände im Elternhaus an
  • Der Deszendent (DC) liegt dem AC genau gegenüber und zeigt an, wie es um das Haus der Beziehungen bestellt ist
  • Das Medium Coeli (MC) liegt gegenüber dem IC und zeigt die mit dem Thema Berufung betreffenden Themen an.

Somit ist der Kreis in vier Teile geordnet, die wir erneut in jeweils drei Felder unterteilen, so daß wir auch hier auf die Zahl zwölf kommen. 

Das so entstehende Gesamtbild wird in der Astrologie auch als das „Bühnenstück des Lebens“ bezeichnet. Hier kann der Mensch seine Anlagen wiederfinden, kann sich über die Besetzung und Aspektierungen seiner Lebensthemen informieren und bei Bedarf Möglichkeiten für die Entwicklung seines persönlichen Potenzials erkennen.

Das individuelle Muster zeigt den Charaktertyp, die Grundkräfte und die mitgebrachten Anlagen. Das kann Eltern zur Orientierung in Erziehungsfragen geben und auch anderen Suchenden Fragen zur eigenen selbstbestimmten Lebensgestaltung beantworten. Ein entsprechend kundiger Berater „übersetzt“ die Symbolsprache (Stellung der Tierkreiszeichen und Planeten im 360°-Kreis) und verweist auf die Möglichkeiten zum aktiven eigenverantwortlichen Handeln.

Sogenannte Prognosen können immer nur Entwicklungstendenzen beinhalten. Die Umsetzungen und Entscheidung zum nächsten Schritt liegt immer in der Hand des Suchenden.

 

Der Mensch hat die Erde zum Vorbild.
Die Erde hat den Himmel zum Vorbild.
Der Himmel hat den Sinn zum Vorbild.
Der Sinn hat sich selber zum Vorbild.

Laotse

Autorin:
Ines Blankenburg

Datum:
12.02.2018

Quellen:
Gertrud I. Hürlimann in „ASTROLOGIE Ein methodisch aufgebautes Lehrbuch“ und Fritz Riemann „LEBENSHILFE ASTROLOGIE Gedanken und Erfahrungen“

Links:
Astrologie, Bewusstseinsarbeit, Energiearbeit