Santosh - Aus- und Fortbildung in Craniosacraler Therapie

Santosh - Aus- und Fortbildung in Craniosacraler Therapie

Methoden / Begleitungen / Angebote


CranioSacrale Therapie, Parietale Therapie, Viscerale Therapie, Neurologie und Traumalösung, Säuglins- und Kinderbehandlung

Angebot

Aus- und Fortbildung in CranioSacraler Therapie

Inhalte und Aufbau der Ausbildung in CranioSacraler Therapie

In der Ausbildung werden neben dem notwendigen anatomischen Fachwissen und der präzisen Technik auch die Freude an der craniosacralen Behandlungsmethode sowie der Respekt und die Aufmerksamkeit für sich selbst und den Patienten vermittelt. Die bewusste, neutrale Berührung, die Orientierung zu den grundlegenden Kräften des Lebens sowie das Wahrnehmungsfeld sind die Basis für die Möglichkeit heilsamer Prozesse.

Alle Fertigkeiten, die vermittelt werden, basieren auf dem Konzept des „Atems des Lebens“ von Dr. Sutherland, den Erkenntnissen von Rollin Becker, der craniosacralen Biodynamik nach Franklyn Sills und Michael Shea sowie Elementen nach John Upledger.

Die Ausbildung richtet sich an Heilpraktiker, Ärzte, Physiotherapeuten, Masseure, Logopäden, Ergotherapeuten und Gesundheitspraktiker.

Die Grundausbildung besteht zunächst aus 4 Basiskursen von je 8 Tagen, die in sich abgeschlossen und einzeln buchbar sind. Arbeitskreise ergänzen die Grundausbildung. Grundlagen der Anatomie, Physiologie und Pathologie des craniosacralen Systems werden vermittelt.

Weitere Qualifikationen können durch den Besuch von Fortbildungskursen aus dem Bereich Neurologie, viszerale Therapie, Säuglings- und Kinderbehandlung, die anderen Rhythmen des Lebens sowie Assistenzen, Supervisionen, Intervisionen, Eigenerfahrungen in Einzelbehandlungen, protokollierte Behandlungen erworben werden.

Die Ausbildung ist zertifiziert durch den Verband Deutscher Heilpraktiker (VDH) e.V. und ist anerkannt vom Craniosacral Verband Deutschland (CSVD) e.V.

Sie erfüllt alle vom CSVD geforderten Standards hinsichtlich der Qualifikation der Lehrerin, der Inhalte und des Umfangs der Ausbildung sowie der Abschlussprüfung. Der CSVD ist der ECSA (European CranioSacral Association) angeschlossen.

Nach den Abschnitten craniosacrale, parietale und viszerale Therapie, Neurologie, Säuglings- und Kinderbehandlung können mündliche, schriftliche und praktische Prüfungen absolviert werden. Alle Kurse können separat gebucht werden.

 

Philosophie

CranioSacrale Therapie
ist eine sehr feine und sanfte
jedoch intensive und
tiefgehende Körperarbeit

"Der Körper ist eine Funktionseinheit.
Körper, Geist und Seele arbeiten als ein
vereintes Ganzes, das kontinuierlich damit
beschäftigt ist, sich selbst zu heilen."
Andrew T. Still
 

Team und Hintergrund

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.