aceki e.V.

aceki e.V.

Entdecken Sie unser umfangreiches Kursangebot, das westliches Entwicklungswissen mit dem Konzept der Meridianentwicklung verbindet - Begleiten, Behand…

Methoden / Begleitungen / Angebote


Developmental Shiatsu - BabyShiatsu, Shonishin - Japanische Kinderakupunktur ohne Nadeln, Samurai-Programm

Angebot

aceki e.V. 

Aktuelles Wissen, neue Perspektiven, konkrete Impulse für Ihren Berufsalltag

Die academie zur entwicklung des kindes (aceki e.V.) ist Träger einer Fachakademie zur beruflichen Weiterbildung. Das Akademieangebot richtet sich vorrangig an Menschen, die hauptberuflich im Bereich der Körperarbeit tätig sind oder vorhandene Kompetenzen ergänzen möchten.

Die Inhalte und Lehren unserer Kurse sind aus der 30 Jahre langen therapeutischen und ärztlichen Praxis sowie aus langjährigen Forschungen und Erfahrungen in der Körper- und Bewegungsarbeit mit Babys, Kindern und Erwachsenen entstanden.

Im ständigen Dialog mit Japan entwickelten wir aus dieser Arbeit heraus das Konzept der energetischen Entwicklung – das Developmental Concept. Dieses verbindet die neuesten Erkenntnisse der Entwicklungsphysiologie und -psychologie mit dem östlichen Verständnis der Meridianentwicklung.

Auf dieser Basis engagiert sich aceki e.V. für die Entwicklung einer innovativen, bedarfsgerechten Berufsbildungslandschaft rund um japanische Behandlungsmethoden, insbesondere Shiatsu und Shōnishin, der nadellosen (Kinder-) Akupunktur. Regelmäßiger Austausch mit anerkannten Kapazitäten, speziell aus Japan, gewährleistet aktuellstes Wissen und Weiterbildung auf hohem internationalem Niveau.

Aus- und Weiterbildungen:

Developmental-Shiatsu

  • BabyShiatsu
  • Oyakooko - Elternkurs-Kursleiter

Shonishin

  • Shonishin Grundkurs - Japanische Kinderakupunktur ohne Nadeln
  • Shonishin Aufbaukurs

Samurai-Programm

  • Samurai-Programm für Minis - Kindergarten
  • Samurai-Programm - Fit für die Schule
  • Samurai-Programm - Aufbaukurs - Bewegung macht Spaß
  • Samurai-Programm - Senioren - Bewegen und Bewegtwerden
  • Samurai-Programm - im Pflegealltag

 

Diese Ausbildungsbereiche können auch als Universitäre Zertifikatslehrgänge belegt werden:

Überlassen Sie Ihren Erfolg nicht dem Zufall!

Das Angebot an Kursen ist groß und nicht immer fällt es leicht, in der Fülle der Aus- und Weiterbildungen den für sich geeigneten Lehrgang zu finden. Hat man bereits eine gute, umfangreiche Ausbildung hinter sich gebracht, so ist die Wahl oft noch diffiziler.

  • Welcher Kurs bringt mich weiter?
  • Welche Weiterbildung hilft mir, mein Tätigkeitsfeld zu erweitern?
  • Von welchem Lehrgang oder Abschluss profitiere ich am meisten?

Diese und mehr Fragen treiben uns an auf der Suche nach neuem, interessantem Wissen. Es ist klar, dass eine Ausbildung im Leben nicht das Ende des Lernens bedeutet. Nicht umsonst sprechen wir heute vom lebenslangen Lernen, also von Entwicklung statt Stagnation. Und Entwicklung ist ein Prozess, der sich über die gesamte Lebensspanne hinweg erstreckt.
Auch aceki hat sich weiterentwickelt und für Sie drei interessante und jahrelang bewährte Behandlungsmethoden auf den universitären Weg gebracht, d. h. Zertifikatslehrgänge gestaltet.

Der Begriff Zertifizierung kommt aus dem Lateinischen – “certus“ bedeutet bestimmt, gewiss, sicher und “facere“ bedeutet machen, schaffen, verfertigen – und bezeichnet ein Verfahren, mit dessen Hilfe die Einhaltung bestimmter Anforderungen nachgewiesen wird. Das heißt, Sie erlernen bei aceki nicht nur jahrelang erprobte, bewährte und wissenschaftlich fundierte Behandlungsmethoden, sondern durchlaufen mit der universitären Zertifizierung auch ein Verfahren, das Ihnen Ihre Kompetenz in der Einhaltung der Anforderungen an Ihre Fähigkeiten im jeweiligen Behandlungsbereich – BabyShiatsu, Shonishin oder Samurai-Programm – dokumentiert.

Nutzen Sie den exklusiven Vorteil der universitären Zertifizierung, den Ihnen nur die aceki Fachakademie bieten kann und schließen Sie Ihre Ausbildung in

• BabyShiatsu
• Shonishin
• Samurai-Programm

mit dem Hochschulzertifikat ab – ohne ein langjähriges, theoretisches Studium hinter sich bringen zu müssen.

Die Zertifikatsprogramme des Academic Center of Excellence am Gesundheits-Campus der St. Elisabeth Universität garantieren wissenschaftliche Standards bei gleichzeitiger Praxisnähe und sind damit ideal für eine gezielte Aneignung beruflicher Kompetenzen.

Verleihen Sie Ihrer Tätigkeit und Praxis mit dem Zertifikatsabschluss eine einmalige Kompetenzbescheinigung, geprägt von akademischem Wissen und hoher Qualität, und beschleunigen Sie auf diese Weise Ihre Karriere und Ihren Erfolg.
Zertifiziert durch das ACE Bremen in Kooperation mit dem Gesundheits-Campus der St. Elisabeth Universität.

 

 

Philosophie

Die Basis unserer Arbeit

Developmental Concept • Begleiten, Behandeln, Entwickeln

Auf der Grundlage des west-östlichen Verständnisses von Entwicklung entstand unser Developmental Concept - aus der Praxis für die Praxis.
Dieses Konzept beschreibt, dass jeder Mensch von der Geburt bis zum Erwachsenenalter vier energetische Entwicklungsebenen durchläuft:

  • Baby- / Kleinkind-Ebene
  • Kindergartenkind-Ebene
  • Schulkind-Ebene
  • Erwachsenen-Ebene

Jede Entwicklungsebene bildet die Basis für die nächste und es liegt im Verlauf der Entwicklungsebene begründet, wie gut der Anschluss der nächsten Ebene möglich ist. Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass jede einzelne Ebene möglichst gut „ausgereift“ vollendet wird, bevor die nächste auf ihr aufbaut. Nur dann ist die Voraussetzung optimal gegeben, dass im späteren Alter Störungen und Auffälligkeiten vermieden werden. Und genau hierin liegt der Ansatz unserer Arbeit.

Das Besondere an unserem Entwicklungskonzept ist die Betrachtung und Einbeziehung der einzelnen Entwicklungsebenen, bestehend aus:

  • Motorik
  • Sensorik
  • Emotion
  • Energie

Unter Anwendung dieser ganzheitlichen Sichtweise ist es uns gelungen entsprechend spezielle Techniken und Methoden zu erarbeiten. Diese passen ganz genau zu den Bedürfnissen der Klienten in der jeweiligen Lebensphase und machen sie deswegen auch so wirkungsvoll.


Alle unsere Aus- und Weiterbildungen basieren auf dieser ganzheitlichen Betrachtung – dem Developmental Concept. Es ist Ausgangspunkt und Fundament für alle Anwendungen und eröffnet Therapeuten wie Behandlern vielfältige Möglichkeiten für eine wirkungsvolle Entwicklungsbegleitung von Babys, Kindern und Erwachsenen.

Team und Hintergrund

Karin Kalbantner-Wernicke

Kinder-Physiotherapeutin, Shiatsu-Lehrtherapeutin und Dozentin und Projektleiterin für den Zertifikatslehrgang Entwicklungsbegleiter/in Baby- und Kinder-Shiatsu (SHB) der Steinbeis-Hochschule Berlin.

Ihre Schwerpunktarbeit mit Babys, Kindern und kindlicher Entwicklung und ihre Forschungstätigkeit über Verbindungsmöglichkeiten westlicher medizinischer Standards mit der sino-japanischen Philosophie fließen in das zusammen mit Thomas entwickelte energetische Entwicklungskonzept hinein.

Seit über 30 Jahren leitet sie Ausbildungskurse in Europa, USA, Japan und Australien zum Thema Shiatsu für Erwachsene, Kinder und Babys. Das von ihr entwickelte Samurai Programm hat bereits in über 10 Ländern innerhalb und außerhalb Europas in Schulen, Kindergärten und Seniorenheimen Eingang gefunden.

Als Autorin von über 100 Veröffentlichungen und zahlreicher Fachbücher, einige davon in mehreren Sprachen (Engl., Franz., Holländ., Ungar., Span., Russ., Japan., Arab.), ist sie Wegbereiterin eines dem heutigen Stand und Wissen angepassten Shiatsu bei Babys und Kindern.

 

Thomas Wernicke

Facharzt für Allgemeinmedizin mit Zusatzausbildungen in Naturheilverfahren, Akupunktur, Chirotherapie, Manueller Säuglings- und Kinderbehandlung, frühkindlicher Entwicklungsdiagnostik, klassischer Homöopathie und Psychosomatischer Therapie.

Er ist ärztlicher Leiter des Therapiezentrums therapeuticum rhein-main und Dozent der Steinbeis Hochschule Berlin. Daneben gilt sein Hauptinteresse der Forschungstätigkeit mit und über Shōnishin, der nadellosen japanischen Kinderakupunktur.
Ausgebildet in Osaka bei Masanori Tanioka, einem der führenden Kinderakupunkteure Japans, hat er Shōnishin weiterentwickelt und neue Standards gesetzt.

Als international anerkannter und gefragter Experte für Shōnishin ist er in vielen Ländern Europas, Asiens (inkl. Japan), in Australien und in den USA als Ausbildungsleiter tätig. Neben zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen hat er mehrere Fachbücher zum Thema geschrieben.

Er ist Mitglied der Japanischen Wissenschaftlichen Gesellschaft für Kinderakupunktur (Nihon Shoni Hari Gakkei) und Gründungsmitglied sowie Präsident der Internationalen Gesellschaft für Traditionelle Japanische Medizin (IGTJM e.V.).

 

Was uns bewegt

Wir setzen uns dafür ein, dass jedem Mensch Respekt, Toleranz und Unterstützung zusteht – unabhängig von Herkunft, Geschlecht und sozialem Status. Unser Wunsch ist ein friedliches Miteinander bei bestehender Vielfältigkeit und Unterschiedlichkeit.

In unserer Behandlungs- und Lehrpraxis gehen wir davon aus, dass jeder Mensch auf ganz besondere Art und Weise einzigartig ist. Wir glauben, dass jeder Mensch das Recht hat sich frei zu entfalten und selbstbestimmt zu handeln.

Unser Bestreben ist den Mensch in seinem Recht auf Weiterentwicklung zu unterstützen – unabhängig von seinem Alter. Insbesondere gilt unser Hauptaugenmerk den Kindern, Kleinkindern und Babys. Sie sind die schwächsten Mitglieder einer jeden Gesellschaft und verdienen deshalb besondere Unterstützung.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Kinder darin zu unterstützen, der Welt ein Lächeln zu schenken.

 

 

Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.