Iris Pfalzer

Malen, Klingen und Schwingen am Meer

Beruf / Tätigkeit

Seelenbegleiterin, Kunsttherapeutische Beraterin, Medium

Methoden / Begleitungen / Angebote

Mediale Heilarbeit (*1), Mediale Heilbehandlung (*2), Workshops Klang/Malen (*3), Heilende Klänge (*4), Intuitives Malen (*5), Spirituelle Sterbebegleitung/ Trauerarbeit, Kreative Transformationsmethoden (*6), Arbeit mit Heilsteinen (*7), Kunsttherapie

* Die angegebenen Methoden sind folgenden Hauptkategorien zugeordnet:
*1Geistiges Heilen, *2Spirituelle Begleitung, *3Seminare & Gruppen, *4Klangarbeit, *5Meditatives Malen, *6Energiearbeit, *7Edelsteine & Mineralien: Beratung

Angebot

Seelenbegleitung – Lichtarbeit

Mediales Malen/Kunsttherapeutische Beratung

Spirituelle Heil-Sitzungen mit transformierender Klangarbeit

Spirituelle Selbsterfahrungs-Workshops

Selbst-Mitgefühl, Trost und Vertrauen finden bei Verlust und Veränderung

Beistand für Angehörige von unheilbar oder an Demenz erkrankten Personen (Weiße Trauer)

 

Persönliches

"Mal-Sehen", was es mir zu sagen hat - Damit begann mein Erwachen. Das farbige Wasser nahm Form auf dem Papier an. Ich lernte, spielerisch und ohne Erwartungshaltung an mich selbst, aus der Kontrolle zu gehen. Ich malte und erschuf Bilder zu meiner Freude. Die Hellhörigkeit und die Empathie wurden immer ausgeprägter und ich konnte das Zusammenspiel mit dem Außen leichter erkennen und synchroner zuordnen. Es gab sich mir zu erkennen und teilte sich mir mit, bis ich die Botschaften verstand.

Meine persönliche Heilreise begann. Als ich meinen Selbstwert (an)erkannte, setzte auch das Fülle-Bewusstsein ein und mein Leben kam in den Fluss. Die Impulse und Techniken, die ich noch brauchte, wurden mir zugetragen und ich durfte zugreifen. Ich bin zufriedener denn je und kann das Leben genießen und mich daran erfreuen. Ich bin in mir selbst angekommen.

Der Tod war schon sehr früh ein Bestandteil in meinem Leben. Meine Verluste sind verwunden, weil ich diese -Dank der Engel- aus einer anderen Perspektive anschauen und Mitgefühl für alle Beteiligten, auch mich selbst, entwickeln durfte. Manchmal stirbt man auch zu Lebzeiten viele kleine Tode, die des Trostes bedürfen und ebenso können wir jederzeit im Hier und Jetzt unseren Frieden in uns selbst finden.



Es geht sofort weiter.
Danke schön für's Warten.