Barbara L. Gräber
Bewegungen die Bewegen

Barbara L. Gräber
Bewegungen die Bewegen

"Natürlich langsam!"

Angebot

LahAtha, Polymorphe Bewegung, Hatha-Yoga, Selbsthilfe zur Stressreduktion, Kohärenz Übungen

Angebot

 

*LahAtha*  Polymorphes Bewegen

Sie sehnen sich nach Momenten erholsamer Ruhe? Mit LahAtha finden Sie einen ungewöhnlichen Gegenentwurf zu andauernder Beschleunigung und Erschöpfung!

Ein neues Langsam in eiligen Zeiten. LahAtha ist eine Bewegungsmethode, die auf unkomplizierte Art Gelassenheit und Tiefenentspannung ermöglicht, eine natürliche

Bewegungsschulung, die chronische Überstressung mindert und Erneuerungsprozesse anstößt. Kleine Impulse mit großer Wirkung!

Der Name LahAtha bedeutet:  *Die Leichtigkeit eines Augenblicks erfahren*! 

LahAtha lehrt achtsame Langsamkeit zur Erlangung geistiger Integration und innerer Kohärenz. Verspannungen lösen sich, und es entsteht ein lebendiger Körperkontakt.

Zudem regt das weiche, fließende Training zu neuroplastischem Wachstum aller betroffenen Gehirnareale an. LahAtha lohnt sich immer und tut gut!

Die Methode wird in Kursen gelehrt, eignet sich aber auch vortrefflich für ein regelmäßiges Training zu Hause.

Verbringen Sie wertvolle Lebenszeit mit diesem einzigartigen neuen Konzept, das Sie nie überfordert und Sie körperlich und geistig erfrischt!

Moderate Bewegung ist die natürliche Antwort auf Stress und kann zugleich Impulsgeber für Veränderung und Neubeginn sein!

Kursangebot:  LahAtha  Mi.17:00, 18:30 u. 20:00 Uhr

Auch:  Klassischer Hatha-Yoga  Di.17:00, 18:30, 20:00, Do.8:30 Uhr

Informieren, probieren, anmelden: 02526-2730 (AB)  Barbara L.Gräber, 48324 Sendenhorst

Wochenend - und Tagesseminare auf Anfrage!

 

*Der Name LahAtha ist dem indischen Sanskrit entlehnt und setzt sich zusammen aus den Silben La (Göttin Lalita) und Atha (beginne jetzt).*

 LahAtha ist kein Yoga!  Die LaHatha - Methode ist urheberrechtlich geschützt!

 

Philosophie

*Schließe alte Türen um neue zu öffnen, der Weg ist frei*

Seit vielen Jahren ist es mir ein Herzensbedürfnis, meine Gesundheit auf möglichst natürliche Säulen zu stützen. Für das eigene Befinden zu sorgen, erfordert jedoch auch Initiative, Selbstverantwortung und Geduld, manchmal auch Mut und Selbstvertrauen! 

Oft machte ich die Erfahrung, dass körperlich-seelische Imbalancen durch moderate Bewegung harmonisiert werden konnten.

Und dann machte mir mein Alltag ein außergewöhnliches Geschenk, das mir sozusagen in den Schoß fiel!

Während einer morgentlichen Meditation sperrte sich mein Körper gegen die reglose Stille und suchte nach Bewegung und Selbstausdruck!

Unvermittelt begann ich, mich auf eine ungewöhnliche Art zu bewegen und ich spürte sehr bald, wie Anspannung und innere Widerstände nachließen!

Dieses wohltuende neuartige Bewegen, diesen zündenden Funken griff ich dankbar auf und entwickelte dann über viele Jahre hinweg *LahAtha*.

Eine abwechslungsreiche und kurzweilige Bewegungsmethode, die sich jedem Menschen automatisch und auf einzigartige Weise anpasst!

Besondere Kennzeichen von *LahAtha* sind der hohe Grad an Selbstbestimmung, Individualität und Variabilität, welche in dieser Kombinationsdichte und

Ausprägung in keiner, mir bekannten Bewegungslehre zu finden sind!

LahAtha regt alle Gelenke, Muskeln und Körpergewebe gleichzeitig und in stets variierenden Kombinationen an: Homolateral, bilateral und überall!

Wir üben im Sitzen, im Stand oder im Liegen, manchmal auf einem Hocker. Komplexe Bewegungsabfolgen, die gelernt und erinnert werden müssen, gibt es nicht!

Die wöchentliche Übungspraxis gestaltet sich vielseitig und nachhaltig entspannend. Während das Gehirn aus seinem zermürbenden Gedankenkarussell aussteigt, stellen sich automatisch Erholung, innere Ruhe und Wohlbefinden ein!

Ich wünsche mir sehr, dass *LahAtha* dauerhaft seinen Weg in den rastlosen Alltag vieler erschöpfter Menschen finden möge!

Du vermutest Leistung und erlebst Freiheit, du erwartest Regeln und findest Selbstbestimmung, du fürchtest Anstrengung und erfährst Leichtigkeit. Das ist die wahre Kraft, die Dich durchs Leben trägt!

Barbara L. Gräber, Begründerin der *Polymorphen LahAtha-Methode*

 

 

 

 

 

Team und Hintergrund

Leben und Ausbildungen:

Abitur. Humanistischer Zweig St. Hildegardis-Gymnasium in Duisburg

Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster u. an der

Albert-Ludwigs-Universität, in Freiburg i. Breisgau

Abschluss, Staatsprüfung für das Lehramt an Realschulen (Kl. Fakultas)

Mutter, Yogalehrerin, LahAtha Practitioner, Entspannungscoach

Persönliche Yogapraxis seit 1983, Yogalehrende seit 1988

Studium und Praxis der Angewandten Kinesiologie (AK) seit 1990

Lehrer und Förderer:

Ursula Schaede, Swami Vishnudevananda, Swami Shivadasananda, Anna Trökes,

Luise Wörle, W. Spiegelhoff, Werner Vogel, Sigmund Feuerabendt,

Alfred Schatz, Susanne Degendorfer, Helga Petres, Renate Wennekes, Dr. J. F.Thie, 

Paul Dennison, Carla Hannaford, Gordon Stokes, Frank Mahoney, Serge Kahili King 

Meister Mantak Chia, Meister Zhang Xiao Ping, Peter Hess, L.Dierlich, Dr.Walter Packi u.a.

Ich bedanke mich bei Euch für Ausbildungen und Ideenreichtum!

1988  Yogaschule Münster,  Hatha-Yoga, Unterrichts-Schulung (bis 1991)

1990  Mitglied "Deutsche Yoga Gesellschaft" (DYG)

1990  Autogenes Training (AT), Dr. med. O. Hammer

1990  Fußreflexzonen-Massage INKOFA, Staatl. Diplom, Münster

1991  Arndt-Schulz-Gesetz, Volker Pingarts, Münster/Westf.

1993  Swami Vishnudevananda, Hatha-Yoga Lehrerausbildung in Val Morin/Montreal

1994  Touch For Health Instructor, IAK Freiburg/Kirchzarten

1995   Brain-Gym Instructor, IAK Freiburg/Kirchzarten

1996   Facial- Harmony Training, Lawson/ McRoberts, Freiburg/Kirchzarten

1998   LahAtha, Polymorphe Bewegung, Begründung durch Barbara L.Gräber

1998   Klang-Massage-Therapie, Ausbildung bei Peter Hess, Uenzen

1999   LahAtha-Practitioner, Start in den Gruppenunterricht, Sendenhorst

2000   The Right Brain-Visualization, Dr.S.Hlophe, McGill University, Montreal

2005   Anleitung zur Biokinematischen Selbst-Therapie, Walter Packi, 'Blauenklinik'

2007   Xiang Gong I/II,  Weisheits-Qigong, Meister Zhang Xiao Ping, Wien

2010   Hasya-Yogalehrerausbildung nach Dr. M. Kataria, Veronika Spogis, Münster

2011   Nada-Yoga, Gemma Wagner, Villeret Schweiz

2015   Yin-Yoga, Die Kraft der Erde, Vigga S.Landgreen, Odense DK

2016   Hochsensibel, Gründen und Erden, Arabella Werthe, Frankfurt/Main

2018   Mentaltraining: Resilienz u. Wohlbefinden, Maja Schmitz, Bielefeld

 "Jeder, der eins ist mit dem was er tut, baut an einer neuen Erde!"  (E.Tolle)